Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3448

50-Pfund-Note mit Abbildung von Alan Turing im Umlauf

  • 24. Juni 2021, noch kein Kommentar
Bild: Bank of England

Seit Mittwoch können die Brit*innen mit einem Geldschein bezahlen, auf dem ein wegen Homosexualität verurteilter "Straftäter" abgebildet ist.

Die überwiegend in Rosa gehaltenen 50-Pfund-Scheine zeigen den Computer-Pionier Alan Turing (1912-1954). Turing ist vor allem für seinen Beitrag zur Entschlüsselung von Nachrichten bekannt, die im Zweiten Weltkrieg vom deutschen Kriegsgegner mit den sogenannten Enigma-Maschinen kodiert wurden. Fortan konnten die britischen Militärs bei ihrer Kommunikation unbemerkt mitlesen. Dieser geheimdienstliche Vorteil hat laut Expert*innen den Krieg verkürzt. Nebenbei schaffte Turing auch noch die theoretischen Grundlagen für die moderne Computertechnologie.

Das Mutterland dankte dem Kriegshelden seine Tat aber nicht: Turing wurde im Jahr 1952 wegen einer homosexuellen Beziehung von einem Gericht verurteilt. Um eine Haftstrafe zu umgehen, willigte er in eine Hormonbehandlung ein, die seinen Sexualtrieb hemmen sollte. Zwei Jahre später nahm er sich das Leben - im Alter von nur 41 Jahren. Die Verurteilung wurde 2013 posthum aufgehoben (queer.de berichtete).

Die neue Banknote ist aus einem Kunststoffgemisch hergestellt, das die Scheine länger haltbar macht als Papiergeld. Umgerechnet ist der 50-Pfund-Schein gegenwärtig 58,54 Euro wert. (dk)



-w-

24. Juni 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen