Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3468

Flagge zeigen für nichtbinäre Menschen

Bild: Stadt Mannheim / Sören Landmann
  • 14. Juli 2021, noch kein Kommentar

Anlässlich des Internationalen Tags der nichtbinären Menschen am 14. Juli hisste die Stadt Mannheim – als erste in Deutschland – vier Nonbinary-Pride-Flaggen am Rathaus, um damit ein Zeichen der Solidarität zu setzen.

"Der Stadt Mannheim liegt die Chancengleichheit und Teilhabe aller Menschen am Herzen", erklärten die beiden LGBTI-Beauftragten Margret Göth und Sören Landmann zu den bereits am Montag ausgerollten Fahnen. "Die Anliegen von nichtbinären, trans* und inter* Menschen sichtbar zu machen und uns mit ihnen solidarisch zu erklären ist daher für uns selbstverständlich."

Der Internationale Tag der nichtbinären Menschen (International Non-Binary People's Day) wird seit 2012 am 14. Juli begangen. Das Datum wurde gewählt, weil es genau zwischen dem Frauentag am 8. März und dem Männertag am 19. November liegt. Er soll durch Aufklärung und mediale Aufmerksamkeit soll auf die fehlende Sichtbarkeit und die Diskriminierung von Menschen hinweisen, die in ihrer Geschlechtsidentität von den binären Kategorien "Mann" und "Frau" abweichen.

Die Nonbinary-Pride-Flagge enthält vier gleichgroße horizontale Streifen in den Farben Gelb, Weiß, Violett und Schwarz. Dabei steht der gelbe Streifen für das Jenseits der Binarität, der weiße Streifen repräsentiert alle Geschlechter, der violette Streifen symbolisiert die Mischung aus "rosa" für weiblich und "blau" für männlich und der schwarze Streifen steht als Symbol für die Abwesenheit von Geschlecht. (cw/pm)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen