Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3479

GZSZ thematisiert homofeindliche Gewalt

  • 25. Juli 2021, noch kein Kommentar
Bild: TVNOW / Rolf Baumgartner

Ein zusammengeschlagener Schwuler ist eigentlich kein schönes Bild des Tages – in diesem Fall machen wir jedoch eine Ausnahme.

Die schockierende Szene stammt aus Folge 7.311 der RTL-Seifenopfer "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ), die am 30. Juli um 19.40 Uhr ausgestrahlt wird und bereits jetzt bei TVNOW zu sehen ist. Darin wird Moritz (Lennart Borchert), der schwule Sohn von Yvonne und Michael, von zwei fremden Männern brutal zusammengeschlagen.

Ein von RTL veröffentlichtes Vorschau-Video verrät mehr über den homofeindlichen Vorfall: Als Moritz mit einem anderen Mann in der Öffentlichkeit knutscht, wird er von zwei Brüdern angepöbelt. "Fickst du den? Man sieht doch, dass er die Frau ist", ätzt der eine. Während Moritz schlagfertig reagiert ("Wollen wir Partner tauschen?"), sucht sein Date sofort das Weite. Nun haben die Homohasser leichtes Spiel und schlagen den Azubi zusammen. Noch als Moritz blutüberströmt auf dem Boden liegt, machen sich die Angreifer über ihn lustig. "Er hat sich gar nicht gewehrt, die schwule Ratte. Das kotzt mich so an bei diesen Typen."

Dass die erfolgreichste deutsche Seifenopfer homofeindliche Gewalt so offen zeigt, ist positiv. Die verstörende Szene, die tatsächlich so passiert sein könnte, dient nicht der Unterhaltung, sondern schafft Sichtbarkeit und weckt Bewusstsein für das ernste Problem. In vielen Städten und offiziellen Statistiken wird Hasskriminalität gegen LGBTI schließlich noch immer unsichtbar gemacht.

GZSZ läuft seit 1992 im RTL-Vorabendprogramm. Bereits mehrfach gab es homosexuelle Handlungsstränge: 2019 sorgte etwa ein gleichgeschlechtlicher Kuss von Stefan (Marcus Staiger) für Aufregung (queer.de berichtete). Im gleichen Jahr provozierte Tuner (Thomas Drechsel) einen homophoben Ausbruch des rechtsextremen Beikochs Lars (Timon Ballenberger), damit John (Felix von Jascheroff) diesen endlich legal feuern kann (queer.de berichtete). Moritz hatte sich im vergangenen Sommer in der Serie geoutet (queer.de berichtete). (mize)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen