Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3525

Ein Orden für Hasso Müller-Kittnau

Bild: Dirk Ludigs
  • 09. September 2021, noch kein Kommentar

Für sein jahrzehntelanges Engagement für die Rechte von Schwulen und Lesben hat der Saarbrücker Hasso Müller-Kittnau am Mittwoch von Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten.

Müller-Kittnau war 2001 bundesweit bekannt geworden, als er mit seinem jetzigen Ehemann Stephan Wolsdorfer als erstes Paar in Deutschland am Tag ihrer Einführung eine Lebenspartnerschaft schloss. Schon 1971 hatte Müller-Kittnau in seiner Heimatstadt Saarbrücken die erste Schwulengruppe, die "Homosexuelle Aktionsgruppe Saar", gegründet. 2013 gewann er vor dem Bundesverfassungsgericht einen Rechtsstreit zur Durchsetzung des Ehegattensplittings auch für Lebenspartnerschaften. Seit 2018 sitzt Müller-Kittnau für den LSVD im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks.

Ministerpräsident Tobias Hans nahm die Verleihung nicht nur persönlich vor, er hielt auch die Laudatio. Bei der anschließenden Feier nahmen zahlreiche Personen aus Medien und Politik teil, darunter die ehemalige Grünen-Vorsitzende Simone Peter und der LSVD-Bundesvorstand Alfonso Pantisano. Müller-Kittnau ist seit 1999 Mitglied im LSVD, war fast 30 Jahre im Vorstand des saarländischen LSVD-Landesverbandes bzw. dessen Vorgängerorganisation sowie von 2007 bis 2015 im LSVD-Bundesvorstand. (dl)



-w-

09. September 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen