Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3533

Ja-Wort nach Corona-Infektion

Bild: Jocelyn Augustino

Jared Polis, der demokratische Gouverneur des US-Bundesstaats Colorado, hat seinen langjährigen Partner Marlon Reis geheiratet.

Die traditionelle jüdische Zeremonie fand am Mittwoch im engsten Familien- und Freundeskreis im Freien statt, teilte das Gouverneursbüros mit. Demnach mussten sich alle Gäste auf Covid-19 testen lassen.

Polis wurde im Januar 2019 als erster offen schwuler Gouverneur in den Vereinigten Staaten vereidigt (queer.de berichtete). Der 46-Jährige und der sechs Jahre jüngere First Gentleman, ein Tierrechtsaktivist, sind seit achtzehn Jahren zusammen und stolze Eltern von zwei Kindern im Alter von 7 und 9 Jahren.

Den Heiratsantrag machte Jared Polis Ende letzten Jahres, nachdem sich beide Männer mit dem Coronavirus infiziert hatten (queer.de berichtete). Demnach sei zum Zeitpunkt des Antrags die Sauerstoffsättigung im Blut von Reis kritisch gewesen, so dass er sich auf einen Krankenhausaufenthalt vorbereitete.

"Die größte Lektion, die wir in den letzten 18 Monaten gelernt haben, ist, dass sich das Leben, wie wir es kennen, augenblicklich ändern kann", erklärte Polis zur Hochzeit. "Wir sind dankbar für die Möglichkeit, unser gemeinsames Leben als Ehepaar zu feiern. Nach 18 gemeinsamen Jahren könnten wir nicht glücklicher sein, endlich verheiratet zu sein." (cw)



-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 MichelineAnonym
  • 17.09.2021, 11:53h
  • "Ministerpräsidentin des Bundeslandes XYZ heiratet ihre Partnerin in jüdischer Zeremonie" ist im Land der KZs und Spätfolgenazis auch heute auf so vielen Ebenen absolut keine zu erwartende Meldung.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LarsAnonym