Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3545

"Es gibt nichts Schönes in Köln"

  • 29. September 2021, noch kein Kommentar
Bild: Ralf König

Das kann sich wirklich nur ein Ralf König erlauben: In einem neuen Buch über Köln preist der schwule Comicpapst die angebliche Schönheit von Düsseldorf.

In dem sehr unterhaltsamen wie vielseitigen Band "Mit Comics durch Köln" aus dem Emons Verlag zeichnen 24 Künstler*innen aus der Kölner Comic-Szene die "häufigst besungene und mildest belächelte Stadt Deutschlands", wie es in der Verlagsankündigung heißt. Dabei mischen sich Manga, Graphic Novel, Webcomic, Underground, Kunst und Cartoon.

"Kölle, do bes e ambivalentes Jeföhl!", räumt Emons ein. "Es gibt nichts Schönes in Köln", heißt es auch in einem weiteren Preview zum Buch auf der Facebookseite von Ralf König. Und doch ist der Band eine einzigartige Liebeserklärung an die zerbombte Schunkel-Stadt mit dem großen, alten Dom, den kleinen Bieren und den reaktionären Kardinälen.

Herausgegeben wird "Mit Comics durch Köln" von Leo Leowald, das Vorwort stammt natürlich von Hella von Sinnen. Der 160 Seiten starke Band (ISBN 978-3-7408-1061-0) ist zum Preis von 15 Euro u.a. bei amazon.de (Amazon-Affiliate-Link ) erhältlich. (cw)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



-w-
-w-


Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der queeren Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen