Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3632

"Binge Reloaded" geht Mitte Januar weiter

  • 22. Dezember 2021, noch kein Kommentar
Bild: Amazon / RedSeven / Frank Dicks

Wir können uns auf weitere Abenteuer in der schrillen TV-Welt freuen: Amazon hat den Starttermin der zweiten Staffel von "Binge Reloaded" bekanntgegeben, allerdings ohne Tahnee.

Am 14. Januar werden die neuen Folgen von der Comedy-Serie auf Prime Video zum Abruf bereitgestellt. Kund*innen von Amazon Prime können diese dann kostenlos streamen. Die Serie wurde von RedSeven Entertainment, einer zur ProSiebenSat.1 gehörenden Firma, hergestellt.

"Binge Reloaded" ist der Nachfolger der ProSieben-Sendungen "Switch – TV gnadenlos parodiert" (1997-2000) und "Switch reloaded" (2007-2012). Acht Komiker*innen zeigen in der neuen Version in zahlreichen Sketchen, was das deutsche Fernsehen (und die deutsche Streamingwelt) so aufzubieten hat. Fans der offen lesbischen Comedienne Tahnee Schaffarczyk müssen aber ganz stark sein – die 29-Jährige wird in der neuen Staffel nicht mehr dabei sein. Der Grund: Sie entwickelt gerade eine neue Show für die ARD (queer.de berichtete). Tahnee wird durch Jasmin Schwiers ersetzt. Erneut dabei sind Michael Kessler und Martin Klempnow, die schon aus "Switch Reloaded" bekannt sind, ebenso wie Jan van Weyde, Antonia von Romatowski, Christian Schiffer, Joyce Ilg und Paul Sedlmeir.

In der ersten Staffel parodiert wurde etwa die Amazon-Serie "4 Blockz" (auf Schwäbisch als "4 Blöckle"), Batwoman (als "Bettwoman") oder auch internationale Produktionen wie "The Handmaid's Tale – Der Report der Magd". Aus dieser Staffel besonders populär ist die Parodie des "Traumschiffs", in der Tahnee Helene Fischer mimt. Michael Kessler spielt Florian Silbereisen, während Jan van Weyde als besonders extrovertierter Ross Antony zu sehen ist.

Twitter / PrimeVideoDE
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Erste von Amazon veröffentlichte Bilder zeigen, dass in der neuen Staffel neue Sendungen die "Switch Reloaded"-Behandlung erhalten, etwa "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" – und das nur eine Woche vor dem Start der neuen Dschungel-Staffel mit Harald Glööckler.


(Bild: Amazon)

Aus einem weiteren Bild geht hervor, dass Angela Merkel zwar das Kanzler-Zepter an Olaf Scholz abgegeben haben mag, aber dennoch auch nächstes Jahr in der Show noch eine Rolle spielen wird.


(Bild: Amazon)

Die amerikanische Netflix-Erfolgsserie "Bridgerton" soll bei "Binge Reloaded" ebenfalls durch den Kakao gezogen werden.


(Bild: Amazon)

Und auch vor Küsschen von der "Bachelorette" können wir nicht sicher sein. (dk)


(Bild: Amazon)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



-w-

22. Dezember 2021
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen