Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3642

Männerakte aus den 30er Jahren

Herbert List: Ringende Jungen I, Ostsee 1933, Münchner Stadtmuseum, Sammlung Fotografie, Archiv List © Herbert List Estate / Magnum Photos
  • 01. Januar 2022, noch kein Kommentar

Das Bucerius Kunst Forum präsentiert in diesem Jahr die erste internationale Gesamtschau des in Hamburg geborenen Fotografen Herbert List (1903-1975) seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Die Retrospektive spannt den Bogen von seinen surrealistischen Werken vor 1945, in welchen er das Hintergründige und Mehrdeutige der Wirklichkeit sichtbar machen wollte, über seine bildgewordenen Träume einer lebendigen Antike und die umfassenden Bildreportagen außereuropäischer Kulturen bis zu den Männerakten, die von Lists offenem Umgang mit seiner Homosexualität zeugen.


Herbert List: Unter dem Poseidontempel, Sounion 1937, Münchner Stadtmuseum, Sammlung Fotografie, Archiv List © Herbert List Estate / Magnum Photos

"Herbert List – Das magische Auge" ist vom 14. Mai bis 11. September 2022 im Bucerius Kunst Forum (Alter Wall 12, 20457 Hamburg) zu sehen. Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Herbert List-Archiv des Münchner Stadtmuseums und dem Herbert List Estate entsteht, präsentiert zirka 220 Originalaufnahmen aus dem Zeitraum von 1930 bis 1965. Sie ist der Beitrag des Bucerius Kunst Forums zur 8. Triennale der Photographie Hamburg, zu der das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ebenfalls eine Ausstellung zu List zeigt.

Zur Ausstellung erscheint im Hirmer Verlag ein gleichnamiger Katalog (Amazon-Affiliate-Link ) mit zahlreichen Aufsätzen, deren Autor*innen sich in unterschiedlichsten Aspekten dem Künstler Herbert List nähern: Peer-Olaf Richter und Nadine Henrich widmen sich der Biografie des Fotografen, Ulrich Pohlmann der fotografia metafisica, Bernhard Maaz thematisiert mit Heros und Eros die Antike, Esther Ruelfs nähert sich der homophilen Ästhetik, Ludger Derenthal befasst sich mit den dunklen 30er und 40er Jahren, Kathrin Baumstark setzt sich mit den Künstlerporträts auseinander, Katrin Dyballa beleuchtet den Aspekt List und Italien und Michael Koetzle nähert sich den Bildreportagen. (cw/pm)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



-w-

01. Januar 2022
Noch kein Kommentar

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen