Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?3782

Queere Kunst erobert den Wedding

Bild: Martina Minette Dreier
  • 14. Mai 2022, noch kein Kommentar

Die neue Berliner Galerie PINK.ART präsentiert ab Samstagnachmittag ihre zweite Kunstausstellung "Monkey Business" mit Arbeiten von Martina Minette Dreier – darunter sensible Porträts queerer Menschen.

"Durch eine Kleinigkeit aufmerksam gemacht, fange ich an, jemanden zu beobachten, mache mir ein Bild von ihm. Und dann will ich wissen, ob ich ihn so sehe wie er gesehen werden möchte, ob er so wirkt wie er sich zeigen will", sagt Martina Minette Dreier über ihre Kunst. "Das Malen ist eine wunderbare Möglichkeit, das herauszufinden, einem Menschen nahe zu kommen, ihn kennen zu lernen und sich tatsächlich ein Bild zu machen."


Bild: Martina Minette Dreier

Dreiers Porträts beeindrucken mit leichtem Pinselstrich und kraftvollem Ausdruck und bestätigen einmal mehr ihren Status als bedeutende Stimme deutscher Queerkunst. Aufgewachsen in Ostwestfalen, machte die Künstlerin ihren Abschluss im Fach Gestaltung an der Fachhochschule Bielefeld und lebt seit 1993 in Berlin. Über die Grenzen der LGBTI-Community hinaus bekannt sind vor allem Dreiers großflächige Porträts der Berliner Bohème.

Die Ausstellung "Monkey Business" wird am Samstag, den 15. Mai 2022 um 15 Uhr eröffnet und ist anschließend bis zum 27. Mai bei PINK.ART (Biesentaler Straße 24, Berlin-Wedding) zu sehen. Gezeigt werden neben Porträts auch beseelte Tieraquarelle sowie eindrückliche Ölbilder, die klassische Sagenmotive nachempfinden und neu interpretieren. (cw/pm)


Bild: Martina Minette Dreier



14. Mai 2022
Noch kein Kommentar

-w-
-w-


Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der queeren Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen