Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/b?614

Schwule Helden

Schwule Helden: Nach historischen Vorlagen inszenierte Prachtkerle gehören zu den Lieblingsmotiven des schwulen Fotografen Paul Freeman. In seinem neuesten Bildband Heroics II zeigt der Australier neue Helden von der Antike bis zur Neuzeit, wieder mal mit und mal ohne Uniform...

Seine stilistisch perfekten Fotografien präsentieren rohe Männlichkeit, gottgleiche Nacktheit und geradezu epische Zurschaustellungen von Muskulösität. Freeman verweist dabei auf die Tatsache, dass nicht nur der weibliche Körper werbewirksam eingesetzt wird, sondern dass sich öffentliche Darstellungen männlicher Nacktheit schon immer in Darstellungen heroischer Kunst wiederfinden und öffentlich akzeptiert sind. (cw)







-w-

-w-
-w-
Newsletter
  • Unsere Newsletter halten Dich täglich oder wöchentlich über die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt auf dem Laufenden.
Tagesbilder durchsuchen
Bild vorschlagen
#1 Harry1972Profil
#3 leckerAnonym
  • 22.12.2013, 15:40h
  • In manch anderen Epochen waren die Männer eh knapper gekleidet und haben mehr Haut gezeigt als heutzutage.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SmileyEhemaliges Profil
  • 22.12.2013, 20:33h
  • Ich würd' gern was intelligentes kritisches schreinem wegen Inszenierung von Körpern und Gewalt und unreflektiertem Militärzeugs. Daß ein Hoplon mit einer Keule darauf passender wäre als eins mit Lambda. Daß man denen mal den Marsch ... etc..

    Aber eigentlich denke ich nur "Fruchtgelee".
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SmileyEhemaliges Profil
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
#7 anti-traumweltAnonym
  • 23.12.2013, 11:49h
  • "dass nicht nur der weibliche Körper werbewirksam eingesetzt wird, sondern dass sich öffentliche Darstellungen männlicher Nacktheit schon immer in Darstellungen heroischer Kunst wiederfinden und öffentlich akzeptiert sind."

    aber nicht in der immer aggressiver heterosexistischen bürgerlichen gesellschaft des 21. jahrhunderts.
  • Antworten » | Direktlink »