Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/bild-des-tages.php?einzel=865
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwule Trash-Werbung


#1 PatrickAnonym
  • 25.08.2014, 09:42h
  • Na hoffentlich habt Ihr in eurem Medien-Gebäude genug Keller, dann könnt auch Ihr wenigstens lachen.

    Es gibt nunmal wirklich auch solche Übertriebenen Homos, würde man dies nicht andeuten würde de rnächste kommen "Auch diese Randgruppen werden ausgegrenzt und nie erwähnt".
  • Antworten » | Direktlink »
#2 olfwobAnonym
  • 25.08.2014, 10:18h
  • Ist ja krass was sich heutzutage alles Boxspringbett nennen darf...und das Video bewegt sich ungefähr auf dem Qualitäts- und Niveaulevel des Bettes
  • Antworten » | Direktlink »
#3 NerdAnonym
  • 25.08.2014, 10:27h
  • naja gibt davon auch nen vergleichbaren spot mit nem total prolligen heten paar von dem her find ichs nicht so wild...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 25.08.2014, 12:02h
  • Es ist eben Trash, noch dazu extra schrill. Sollte man, beim Anschauen, beachten. Mir gefällts. Die RTL-Wurst mag ja auch fast jeder.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Simon HAnonym
  • 25.08.2014, 12:13h
  • Im Gegensatz zur schwulen Reklame von Brandt-Zwieback ist dies eine absolut dümmliche Werbung, die Klischees manifestiert.

    Brandt zeigt, wie man es richtig macht, während Roller will aber nicht kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Business TodayAnonym
  • 25.08.2014, 12:23h
  • So funktionieren die Geschäftsmodelle und Auslöschungsmechanismen der kranken, zwangsheterosexuellen bürgerlichen Gesellschaft, *natürlich* immer schön mit "Toleranz"anstrich. Es wirkt: Die Freiheit männlicher Jugendlicher, ihre Homosexualität auch nur initial zu entdecken, geschweige selbstbestimmt/-bewusst auszuleben, ist so gering wie nie zuvor. Und die heterosexistische Dauerinszenierung so aggressiv und allgegenwärtig wie nie. Auf jeden Fall: Roller.de = widerlichst homophob!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 anti-bourgeoisAnonym
  • 25.08.2014, 12:30h
  • "So wurde neben dem Tuntenpärchen-Video u.a. auch ein Clip produziert, in dem ein völlig überzeichnetes Hetero-Rockerpaar..."

    es sind aber nun einmal schwule, die in dieser gesellschaft, zur aufrechterhaltung des bürgerlichen konstruktes der hetero-norm und zur verordneten, ständigen "selbst"vergewisserung der heteronormierten untertanen, permanent stigmatisiert und lächerlich gemacht werden. wer diese sozialen tatsachen ausblendet, offenbart damit nur seine tiefsitzende homophobie.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 niccinicciAnonym
  • 25.08.2014, 15:10h
  • und wo ist jetzt das problem? leute, ihr habt zu viel zeit, um euch über sowas aufzuregen. dumme menschen in Werbung, wie sie tagtäglich im tv dargestellt werden. und überhaupt, solche tunten sehe ich hier in schöneberg tagtäglich, klar sind die in der Provinz weniger, da gibt es eben mehr die in den closets. gruss
  • Antworten » | Direktlink »
#9 SofiaBerlinProfil
  • 25.08.2014, 17:10hBerlin
  • Find ich gut und süß! ;-)
    Aber eine sehr unwahrscheinliche Paarkonstellation, denn: Tuntig + Männlich wär schon eher der realität nahe gekommen ;-)
    Das hässliche Hetero-Ehepaar hätten dir weglassen können ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MWestAnonym
#11 Harry1972Profil
  • 25.08.2014, 19:17hBad Oeynhausen
  • Der eine sieht aus wie der Sänger von Tokio Hotel.
    Wobei mir der Style ziemlich gut gefällt. Steht ihm.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 youngfinnAnonym
  • 25.08.2014, 20:26h
  • Spott und Satire muss jeder ertragen...Dieser Clip ist nicht mal ein Gähnen wert...
  • Antworten » | Direktlink »
#13 übelstAnonym
  • 25.08.2014, 21:01h
  • homophober dreck!

    aber wundert einen noch irgend etwas in zeiten, in denen einem alle 50m im öffentlichen raum als porno-objekte inszenierte frauen von den werbeflächen entgegenschlagen? immer aggressiverer (hetero-) sexismus und institutionalisierte homophobie gehen hand in hand!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 zg93Anonym
  • 25.08.2014, 21:22h
  • Ich finde es unfair, dass Schwule, die (zufällig) Klischees bedienen, von dieser Redaktion oftmals marginalisiert und als Rand einer Randgruppe dargestellt werden. Ich bin den beiden in der Werbung nicht unähnlich - und stolz darauf.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 FaktencheckAnonym
  • 25.08.2014, 22:49h
  • Die praktisch nicht existente "Randgruppe" solcher Geschäftsmodelle und überhaupt in den Massenmedien sind Schwule, die NICHT den gesellschaftlich produzierten und gewollten dümmlichen Klischees entsprechen, welche einzig der heteronormativen Abgrenzung und Stigmatisierung alles Schwulen dienen, nicht der Abbildung "schwuler Vielfalt". Dass die Betreffenden ihre Geschäftsmodelle nicht von lästiger Kritik gestört sehen wollen, ist auch klar.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 MoutAnonym
#17 AsmodeusAnonym
#18 rvrAnonym
  • 31.07.2016, 21:59h
  • Das schöne ist daran ist ja, es ist kaum gestellt
    Ich muss es wissen, das süße Blondchen ist mein Freund. Immer wieder lustig das zu lesen - HERRLICH -
  • Antworten » | Direktlink »