Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10091
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kalifornischer Justizminister: Proposition 8 ist wie Rassismus


#18 stromboliProfil
  • 06.03.2009, 11:24hberlin
  • Antwort auf #6 von Flo
  • "Im Gegensatz zu Farbigen und Frauen stehen wir nicht immer zusammen und reden nicht immer mit einer Stimme."
    Wer die geschichte der farbigenbewegung und die der frauen kennt weiß: da gab es nie nur EINE stimme mit der gesprochen wird/wurde!
    Das ist teil gesellschaftlicher realität: jeder verordnet sich wo anders als der neben einem stehende. Soziales gefälle, sicherung bereits erreichtem, religiöse bedürfnisse... das alles macht gesellschaft aus.

    Wir sind auch nicht mehr in der "vergleichbaren situation der schwarzen von vor 40 jahren! Das ist einfach unsinn! Und selbst die CDU behandelt uns nicht mehr als untermenschen, allenfalls als willig-dummes stimmvieh. Der vergleich des - white people only - mit Proposition 8 ist ein konstruierter, wenn auch aussagekräftiger!
    Gute propaganda, aber eben propaganda.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel