Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10107
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Viele Fans wollen keine schwulen Fußballer


#15 DoubleC-GAnonym
  • 11.03.2009, 11:29h
  • "Es gibt nun mal genauso viele schwule Sportler, wie im Rest der Gesellschaft auch. Das ist Fakt!"

    Auch wenn ich grundsätzlich natürlich die Ansicht teile, dass es im Profi-Fußball deutlich mehr LGB(T?)s gibt als der durchschnittliche Fan vermutet, so irrst Du leider doch mit Deiner Aussage, wenn Du Si auf den bezahlten Fußball beziehst.

    Denn nachdem ich mich nun mehrere Jahre intensiv mit dem Thema Homosexualität im Fußball beschäftigt habe, fällt auf, dass insbesondere in wissenschaftlichen Abhandlungen dazu immer wieder das Fazit gezogen wird, dass die Anzahl an Schwulen im Profi-Bereich deutlich niedriger sein muss als in der Gesamtbevölkerung.

    Der Grund hierfür liegt schlicht und einfach darin, dass das Verbergen des schwulen Doppellebens vor Fans, Mannschaft, Verein und Öffentlichkeit enorme seelische Schmerzen und somit eine zusätzliche Energieleistung bedeutet, die viele nicht verkraften oder schlicht an irgendeinem Punkt nicht mehr auf sich nehmen wollen. Denn es geht heutzutage eben de facto nur eins von beidem: Profi-Karriere oder selbstbestimmtes Leben inklusive einer schwulen Identität. Deshalb begraben viele hoffnungsvolle schwule Fußballtalente schon in jungen Jahren den Traum vom Rum und entscheiden sich für letzteres. Das Resultat: deutlich weniger schwule im Profi-Fußball als in der Gesamtbevölkerung.

    Das nur als Randbemerkung.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel