Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10236
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Studie: HIV-Behandlung sollte früher beginnen


#1 beobachterAnonym
  • 07.04.2009, 23:13h
  • Am besten für jedermann vorschreiben und gleich nach der Geburt beginnen, nicht wahr, liebe Pharma-Industrie. Könnte doch jeder symptomlos HIV-positiv und deshalb leider viel zu glücklich sein ...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RabaukeAnonym
  • 08.04.2009, 13:35h
  • @Beobachter

    ich glaube, den Sinn eines Textes erkennt man am besten, idem man diesen genau liest. Da machen sich Wissenschaftler ne Platte, wie sie diese schreckliche Krankheit besser behandeln, gar ausmerzen können. Was machst Du????? Finde es nicht richtig, hier auf den Pharmakonzernen herum zu kritisieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KonstantinEhemaliges Profil
#4 blablablaAnonym
  • 09.06.2009, 15:19h
  • "erhöhtes Sterblichkeitsrisiko" und ich dachte das Risiko zu Sterben liegt immer bei 100%. Sterben muss schließlich jeder.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 du bist terroristAnonym
  • 09.06.2009, 15:49h
  • Antwort auf #4 von blablabla
  • Ein so genanntes "Erhötes Sterblichkeitsrisiko" gibt es auch bei verschiedenen Berufen, bei Opfern der HARTZ-Reform, bei Rauchern, Trinkern und Drogenkonsumenten.

    Da die Schwulen auch einen guten Durchschnitt der Bevölkerung bieten, sollte jeder sein Risiko selbst einschätzen können.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel