Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10291
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Integration: CSD Amsterdam in einem homophoben Stadtteil?


#10 Mister_Jackpot
  • 21.04.2009, 00:02h
  • Finde ich als Halbgrieche echt gut! Man kann allein durch ein bestimmtes männlicheres Auftreten bei Migranten sehr viel Eindruck machen wie ich schon persönlich erfahren durfte. Aber Schwule verhalten sich leider viel zu oft wie Opfer, rennen weg, helfen anderen Schwulen in brenzligen Situationen nicht sondern schauen auch weg wie alle anderen auch (eigene Erfahrung!) und überhaupt haben wir in der Community keinerlei Solidarität untereinander..da wird über Dicke, über Alte oder sonst wen ohne Ende gelästert und da wird auch ausgegrenzt...wir sollten nicht immer nur darauf schauen welche Fehler die anderen haben und bei uns selbst endlich mal ehrlich anfangen.....wenn ich mir da den Zusammenhalt unter sogenannten Migranten anschaue ist es für mich kein Wunder, dass wir in die Opferrole geraten sind, was sich in Amsterdam ja sehr schön zeigt. Durch einen neuen Dialog und die Verlegung des CSDs in einen solchen Stadtteil kann man vielleicht etwas erreichen wen mans richtig organisiert..es muss auf jeden Fall eine sehr poltische Demo sein und es müssten die Anwohner auch direkt angesprochen ja vielleicht sogar eingeladen werden. Also Homophobie entsteht auch bei Migranten allein durch Unwissen und religiöse Vorurteile...ist ja bei radikalo Christen in den USA ähnlich...hier präventiv ansetzen halte ich für sehr richtig und ich hab nur eine Bitte...NICHT wie Opfer verhalten...zusammenhalten und offen und direkt auch auf Migranten zugehen, vielleicht sogar deren "Sprache" (Ey jo Alter Mann, hassu Problem! *g) nutzen....das sind alles Dinge, die meiner Erfahrung nach helfen. So könnte eine neue Akzeptanzkultur entstehen....allerdings sollten wir uns auch im Klaren darüber sein, dass es immer homophobe Idioten geben wird....egal ob nun aus religiösen oder politischen Gründen....
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel