Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10538
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Berlin: Homo-Paar wegen Kuss attackiert


#21 boerdy_hh
  • 08.06.2009, 17:01h
  • naja.... die Stange (oder was auch immer der Typ zum zuhauen verwendet hat) gilt als Waffe... und damit ist das automatisch eine "schwere Körperverletzung".

    Dieses Delikt ist ein "relatives Antragsdelikt" und muss von der Staatsanwaltschaft verfolgt werden... hätte er keine "Waffe" benutzt wäre es ein Antragsdelikt und keine "schwere Körperverletzung".

    Unabhängig davon sollte sich der Betreiber des Ladens fragen ob er wirklich in der Stadt und nicht in der anatolischen Provinz besser aufgehoben wäre: da dürfte er dann den ganzen Tag Hammel totschlagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 JanBLNProfil
#23 JanBLNProfil
#24 AxelBerlinAnonym
  • 08.06.2009, 17:11h
  • Antwort auf #22 von JanBLN
  • egal, schwere oder gefährliche körperverletzung.
    der imbißbesitzer hat den beiden homosexuellen, wenn sie sich küssen, kein haar zu krümmen.
    in deutschland können sich männer auf der strasse so lange küssen, wie sie wollen.
    das sollten doch diese bussi-bussi-männer aus dem orient wissen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 gaybocholtEhemaliges Profil
#26 JanBLNProfil
#27 ZenDragonessProfil
  • 08.06.2009, 17:38hBerlin
  • Ich finde es entsetzlich und bin sicher, daß sich in Erfahrung bringen läßt wo dieser Imbiß ist. Eine ähnliche oder auch deutlichere Aktion wie in Schöneberg halte ich für völlig angemessen.

    Und mich interessiert es einen Scheiß ob die Situation in Marzahn oder sonstwo in Ostberlin schlimmer ist.

    Dies ist Kreuzberg und das lassen wir uns sicher nicht von solchen Leuten wegnehmen, bzw. es liegt an uns solchen Leuten klarzumachen, daß ihre Haltung auf erbitterte Gegenwehr stößt.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 AxelBerlinAnonym
#29 FrankAnonym
  • 08.06.2009, 20:12h
  • Nennt doch endlich die Schläger beim Namen - bei Nazi-Überfällen wird das doch zu Recht auch getan! Es ist ein islamischer Imbiss-Besitzer, der sich hier anmaßt, seinem mittelalterlichen Schwulenhass aus zu leben.

    Eine Gegend wegen des hohen Anteils islamischer Einwanderer meiden? JA, WO LEBEN WIR DENN SCHON WIEDER?

    Wehren wir uns lieber gegen den Schwulenhass der Moslems wie gegen den Hass von Rechtsaussen, verdammt noch mal!

    Das ist unser Land, unserer Stadt! Statt dessen wählen zu viele immer noch parteien wie die SPD, die Grünen oder gar die SED-Linke, die die verheerend falsche Einwanderungspolitik zu verantworten haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 08.06.2009, 21:44h
  • Vielleicht gibt dieser Vorfall ja wieder einen Anlaß für ein Kiss-Inn? Bei der Eisdielenaktion nahmen ja sehr viele Menschen teil. Ob das erneut machbar sein wird?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel