Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10711
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Rechte: Schlagabtausch zwischen SPD und FDP


#11 Katrin
#12 Linu86Profil
  • 06.07.2009, 23:46hAachen
  • Ich möchte diesen Schlagabtausch nur ungerne kommentieren. Frau Zypries UND Frau Leutheusser-Schnarrenberger engagieren sich seit Jahren im Bereich der Rechte für Homosexuelle... dies rechne ich beiden hoch an. Ich hoffe sie ziehen in Zukunft an einem Strang, anstatt sich darin zu streiten, wer der CDU das meiste wo abgetrotzt hat.Das bring doch keinen weiter... meine Meinung!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 DragonWarrior
#14 Wildhase1969Profil
  • 07.07.2009, 12:17hBerlin
  • "Die LINKEN wählen = intelligenter Protest"???
    Da muß man/n doch sehr differenzieren. Bei dem Spitzenpersonal eher nicht ;-)

    Das Gekeife von Frau L.-Schnarrenberger ist unnötig und ihr habt recht... - gescheiter wäre, die beiden Damen versuchten an einem Strang zu ziehen. Sabine L.-Schnarrenberger war mir schon als Justizministerin nicht unsympathisch - überhaupt hatten da die Frauen in dem Job am meisten drauf, wenn man mal von Gustav Heinemann absieht. Zudem ist Sabine L.-Schnarrenberger in ihrer Partei eine glaubwürdigere Vertreterin unserer Rechte als die ganzen Vorzeige-Homoletten der FDP zusammen.

    Trotzdem wird es weitergehende Gleichstellung nur in einer sozialdemokratisch geführten Regierung geben, die Gründe sind bekannt. Und das Frau Merkel hier zugänglicher ist als H. Kohl halte ich da auch eher für Wunschdenken :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#15 HottiAnonym
  • 09.07.2009, 07:23h
  • Es handelt sich um reines Wahlkampf- Blabla...
    Esrtens würde keine Verfassungänderung zum Schtuz von Lesben und Schwulen erfolgen- das ist totaler Stuss und aussderem-
    wer würde so etwas wollen? Wir etwa? Nein!
    Wir sind Teil dieser Gesellschaft und nicht etwas, was schon in der Verfassung von der Gesellschaft getrennt werden möchte.
    Alles nur heisse Luft...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel