Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10712
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Britische Schwule sauer auf Queen


#5 Absurde LogikAnonym
  • 06.07.2009, 23:39h
  • Antwort auf #4 von Daniel
  • Du hast völlig recht mit der "rückwärtsgerichteten" Bewegung, nennst aber leider nur die Aspekte, die hinsichtlich ihrer Wirkung auf die Gesellschaft von morgen insgesamt nicht zu den wichtigsten Negativentwicklungen gehören.

    Viel erschreckender ist die Zunahme von Homophobie und Schwulenfeindlichkeit gerade unter jungen Menschen sowie der empirisch belegte Tiefpunkt gefühlter sexueller Freiheit unter männlichen Jugendlichen seit Beginn entsprechender Erhebungen Anfang der 70er Jahre. Dramatische Rückwärtsbewegungen, die nur am äußersten Rande (wenn überhaupt) etwas mit Kirche und Religion zu tun haben. Hier spielt vielmehr der immer aggressivere heterosexistische Terror in den Massenmedien mit seiner Rund-um-die-Uhr-Eintrichterung dümmlichster Rollen-/Geschlechterklischees bei gleichzeitig fortgesetzter Ausgrenzung und Stigmatisierung schwuler Männer und natürlich die völlig unzureichende Aufklärung über Homosexualität in den Kindergärten und Schulen, in den Sportvereinen, in den Jugendvereinen etc. eine Rolle. Die überall in unserer Gesellschaft vorherrschende Heteronormativität muss endlich mit ganzer Kraft, u.a. auch mit den richtigen Bildern, die die absurde mittelalterliche "Männlichkeits"logik mit ihren ach so unwiderstehlichen Sexsymbolen entsprechend deutlich entzaubert, bekämpft und dekonstruiert werden. Letztlich geht es hierbei um eine längst überfällige sexuelle Emanzipation des Mannes, d.h. eine Befreiung von eben den Fesseln, die die mittelalterliche Zwangsheterosexualität gerade ihm angelegt hat!

    DAS sind die zentralen Herausforderungen für uns alle im Angesicht eines gesellschaftlichen Rollbacks, der andernfalls schon in wenigen Jahren auch das letzte Bisschen sexueller Freiheit und Selbstbestimmung gerade unter jungen Männern - und in der letzten Konsequenz für uns alle - ausradiert haben wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel