Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10726
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mach mir den Brüno


#7 Melvin
  • 10.07.2009, 06:15h
  • Nach dieser Filmbesprechung von Christian Scheuß, werde ich darauf verzichten (wie angedroht ), hier demnächst noch meine "Filmkritik" online zu stellen. Allerdings habe ich auch bisher keine Zeit gehabt den Film anzusehen.

    So wie ich Christian verstanden habe, ist es Sascha aber wieder einmal gelungen, diejenigen bloßzustellen, die mit empörter Ablehnung (also der heterosexuelle "Durchschnittsamerikaner") auf alles und jeden reagieren, was nicht dem kleinen, beschränkten Weltbild entspricht.

    Wenn ich (kleiner Themenwechsel) mich an einige Kritiker der CSD-Umzüge erinnere, die sich über "schrille" Typen (Tunten, Transen, entblößte Ärsche, Fetish-Freunde usw.) aufregten, dann schließt sich für mich der Kreis zwischen "kleingeistigen Heteros und ängstlich auf Durchschnittlichkeit bedachten Homos."

    Ich kann einfach nicht anders. Ich mag Sascha Baron Cohens subversive Kritik an Spießigkeit, an Rassismus, an Antisemitismus und (Überraschung?) Homophobie, die er in schwärzesten Humor zu packen versteht (nein, ich schreibe jetzt keine Filmkritik, kenne den Film ja noch gar nicht ).

    Im übrigen lache ich auch durchaus über mich selbst, wenn jemand mein eigenes Verhalten satirisch überzeichnet und das ganze gekonnt abläuft (schließlich hat wohl jeder von uns seine "Eigenarten" und "Macken").

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht - oder?
    Melvin
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel