Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10825
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Droht Scientology John Travolta mit Outing?


#11 Shut upAnonym
  • 29.07.2009, 07:42h
  • Antwort auf #9 von Max
  • "Dass homosexualität einer psychische Entwicklung unterliegt ist natürlich indiskutabel"

    Dass Heterosexualität einer psychischen Entwicklung unterliegt, ist dann ebenso indiskutabel.

    Oder sagen wir es so: Jemand, der es schafft, sich gegen die omnipräsente, mittelalterliche Hetero-Gehirnwäsche in dieser Gesellschaft zu behaupten und demgegenüber sein eigenes Leben zu führen, muss psychisch zweifelsfrei um einiges stärker sein!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 anonymusAnonym
  • 29.07.2009, 08:14h
  • JEDE Religion die es nötig hat ihre Mitglieder zu erpressen um sie "in Schach" und bei der Stange und in ihren Kreisen zu halten- sei es durch Todesdrohungen wie im Islam - oder Scientology mit "Outing" ist definitiv
    VOM TEUFEL! - wie jämmerlich und kleinlich und ängstlich muß eine solche Religion in Wirklichkeit sein die zu solchen Mitteln greift -ERBÄRMLICH!!!
    Der WAHRE Gott hat es nicht nötig irgend jemanden wegen irgend etwas zu erpressen!

    Diesen Menschen zu erpressen nachdem er seinen Sohn verloren hat und eigenlich in Wirklichkeit Hilfe braucht ist ein geistiges Verbrechen das einem Mord gleichkommt
  • Antworten » | Direktlink »
#13 PittAnonym
  • 29.07.2009, 09:08h
  • Antwort auf #4 von Sabine Weber
  • Was sucht den bitte eine Frau Sabine Weber hier auf einer Homo Seite!!!!!
    Schwule heilen wollen oder was!!!!
    Na vielleicht lesbisch und SO!!! Tztztztztztz!!!
    Bitte bleiben Sie auf ihren SO Seiten und wir auf unseren!!!! Und verschonen Sie normale Leute mit Gedankenmüll!!!
    DANKE!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#14 LorenProfil
#15 Shut upAnonym
#16 Shut upAnonym
  • 29.07.2009, 11:18h
  • Antwort auf #14 von Loren
  • Frau Webers Aussage wurde inzwischen hinreichend als der Müll entlarvt, der sie ist, und in den richtigen Kontext eingeordnet (danke, @holga-walda!). Daher ist es wenig hilfreich, da jetzt mit Vokabeln nachzuwürzen, die selbst nichts anderes als religiöse Hirngespinste sind ("Teufel", "Weihwasser").
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#17 stromboliProfil
  • 29.07.2009, 11:56hberlin
  • Antwort auf #1 von XDA
  • mein mitleid mit den aussteigewilligen ist beschränkt!
    Zuvor wollten sie der ideologie der höheren stufen ihre allmachtsphantasien ausleben, dann plötzlich ein privates drama, dass ihnen die augen öffnet... aber für was nun?
    Lassen wir mal das geschwätz der frau weber über die erhabenheit des geistigen wesens beiseite... alles bullschit! Faschogebrabbel von möchtegern tetanen und sonstigen übermenschen-scheiß!

    Was man den austretenden wünschen kann ist , dass sie sich einen scheiß drum kümmern was ihnen nachgesagt oder nachgewiesen wird.. Ist der ruf erst ruiniert, lebts sich weiter ungeniert!
    Ihrerseits aus dem nähkästchen plaudern, hilft die sekte vorzuführen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#18 AndreasWAnonym
  • 29.07.2009, 12:30h
  • Schade, dass hier im Kommentarbereich gegen die Netiquette auf Teufel komm raus verstossen wird.
    Für mich als Scientolge ist es gelinde gesagt eine Beleidigung und Verleumdung zu behaupten, dass Scientologen etwas gegen Schwule hätten. Dies ist genau so falsch wie das Gerücht, dass John Travolta aus Scientology ausstreten wolle, und ihm mit Veröffentlichung von Peinlichkeiten gedroht würde.
    Komischerweise gibt es hier kein Aufschrei gegen die Quelle solcher Falschmeldungungen, nein es wird weiter an diesen verdrehten Darstellungen festgehalten. Eigentlich sollte man als Schwuler wissen, wie niederträchtig und beleidigend falsche Anschuldigungen sein können.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 RoyAnonym
#20 SuperMarioEhemaliges Profil
  • 29.07.2009, 14:04h
  • Ich bin von den Scientologen nur abgenervt. Jedesmal wenn ich am KaDeWe vorbei muss, quatschen die mich an und stehlen meine Zeit. In ihrem Missionierungseifer und ihrer Penetranz stehen sie den anderen "Kirchen" in nichts nach. Ich höre mir alles in Ruhe von den Scientologen an, stelle immer weitere Fragen, wo sie dann irgendwann nicht mehr weiter wissen und dann stellt sich hraus, dass alles nur heiße Luft war. Na toll, schönen Dank auch. Unaufrichtig sind sie auch noch. Wenn man sie fragt, ob sie eine "Kirche" sind, wird das verneint, dabei steht auf ihren Prospekten ganz deutlich "Scientology Kirche". Sie geben sich erstmal nicht als Scientologen zu erkennen, sondern bieten sogenannte Stresstests und schlecht geschriebene Science-Fiction-Literatur von einem Ron L. Hubbard zum Kauf an oder erzählen einem "Drogen sind schlimm, mkay". Irgendwann später offenbaren sie sich. Warum diese Bescheidenheit? Stellt euch doch mit einem Schild hin, wo ganz groß drauf steht: "Scientology Kirche", damit jeder gleich bescheid weiß.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel