Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=10866
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Borussia Dortmund: Trainer für Massen-Coming-out


#11 christianAnonym
  • 08.08.2009, 13:43h
  • Ich wünsche mir am meisten, dass Michael Ballack oder Carsten Jancker schwul wären und plötzlich den wahren Charakter ihrer bisher im Unterbewußten schlummernden Sexualität erkennen würden und schließlich ihr Coming Out einleiteteten. Doch ich fürchte , dass bleibt leider mur ein Traum! Michael Rensing wäre auch nicht schlecht!
  • Antworten » | Direktlink »
#12 MAXAnonym
  • 08.08.2009, 14:53h
  • Antwort auf #11 von christian
  • “und plötzlich den wahren Charakter ihrer bisher im Unterbewußten schlummernden Sexualität erkennen würden“

    lach. küchentischpsychologie nennt man das.

    aber ich will dir nix madig machen. ist doch irgendwie süß, wenn männer für andere männer schwärmen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#13 fipsAnonym
#14 sajoAnonym
#15 stromboliProfil
#16 axelAnonym
#17 axelAnonym
#18 AxelAnonym
  • 09.08.2009, 08:45h
  • Antwort auf #9 von Max
  • Das ist doch wiedereinmal Typisch. Wenn Euch Extremisten die Argumente ausgehen, werdet ihr beleidigend oder sogar Gewalttätig.

    Ich sehe das so: Hättest Du das zu mir gesagt, würde ich kurzerhand Strafanzeige erstatten. Dein Standort ist für die StA leicht zu ermitteln, da deine IP im Zuge der VDS ohnehin gespeichert wird.

    Also, am besten du hälst dich etwas zurück, denn mit deinen Theorien kannst Du vielleicht Hampi begeistern, uns aber nicht, da wir normal sind, genauso wie alle anderen auch. Wir lassen uns eben nicht bekehren.

    P.S.: Andersrum gehts auch nicht - wie kommst Du dann auf die Idee, das es so rum geht?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel