Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11016
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU: Werbung mit Homo-Paar?


#21 AntichristProfil
  • 10.09.2009, 06:55hHH
  • Das ist natürlich KEIN homosexuelles Paar. Schaut man sich das Bild an wird klar, dass es rein um Familie geht. Die beiden Männer sollen vermutlich Brüder darstellen. Wieso sollte die CDU/CSU zwei Wochen vor der Wahl plötzlich Interesse an UNS haben oder uns gar als gleichberechtigt in einen Wahlwerbespot einbauen? Die Gedanke ist einfach absurd.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 AntichristProfil
  • 10.09.2009, 07:15hHH
  • Korrektur: "Die Gedanke ist einfach absurd."
    Sollte natürlich: "DER Gedanke ist einfach absurd." heißen.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 RabaukeAnonym
  • 10.09.2009, 07:17h
  • Wer diesen Heuchlern glaubt, der "GLAUBT" an den CSD im Vatikan!!!!!!!!!Schande. Noch ein Beweis!!!!!! Diese Partei ist nicht nur, nicht wählbar, sondern GOSSE!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#24 stromboliProfil
  • 10.09.2009, 09:02hberlin
  • Antwort auf #23 von Rabauke
  • lach.. rabauke, die feiern mehrmals im jahr ihren ureigenen CSD... ostern, pfingsten, maria himmelfahrt, und weihnachten.. und die restliche schafsherde zelebriert den örtlichen prideumzug beim auslüften der hostien und diversen vorhäute unseres herrn jesu...
    Was mich zum nachdenken über unsere umzüge zwingt
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#25 stromboliProfil
  • 10.09.2009, 09:11hberlin
  • Antwort auf #21 von Antichrist
  • also, es ist einfach geschickt gemacht und stimmt mit der christl. politik überein:
    unverfängliches der interpretation sich betroffen fühlender überlassen!
    So kann ein geschwisterpaar sich wieder erkennen wie auch vater und sohn. Selbst warme brüder rieselt ein schauer des entzückens über den rücken... wir könnten ja angesprochen worden sein. Wie in den jeweiligen kirchen: immer ein wenig zucker geben, ohne alles über den tisch zu schieben!
    Ich will nicht ein stück von der torte; ich will die ganze torte!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#26 remixbebAnonym
#27 GunnarAnonym
  • 10.09.2009, 12:41h
  • Pfffffff...fehlte der Redaktion für den Tag vielleicht noch ein Beitrag? Das erinnert mich an eine Freundin von mir, die mal ganz aufgeregt sagte: "Du, unser Dozent ist tatsächlich schwul. Ich hab ihn gestern mit einem Mann zusammen durch die Stadt laufen sehen!" Darauf ich: "Ach, wie, Hand in Hand?!" Sie: "Nein, so nebeneinander her." Ich denke, die Beweislast war damals ähnlich erdrückend wie bei diesem CDU-Spot. Vorsichtige Vermutung: Wurde der Beitrag vielleicht von einem schwulen CDU-Wähler geschrieben, der dringend nach einer Rechtfertigung für sein selbstfeindliches Kreuzchen sucht? Davon kenne ich nämlich einige. Höhepunkt: "Die Angela Merkel hat sogar den Westerwelle mit seinem Freund zum Geburtstag eingeladen." Na wow, wenn das mal nicht homofreundliche Politik ist!
  • Antworten » | Direktlink »
#28 SaschaBProfil
  • 10.09.2009, 13:28hMünchen
  • Also mir gefällt der Spot. Ich sehe auch eindeutig ein schwules Paar, glaube jedoch, daß die Werbeagentur der CDU hier etwas untergejubelt hat. Dennoch prima.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 XDAAnonym
  • 10.09.2009, 13:33h
  • Doch das ist schon ein schwules Paar. Haben die Filmemacher einfach reingetan. Der Spot wurde doch nicht von der CDU entwickelt, sondern von einer Marketingagentur ... ist doch auch eigentlich vollkommen egal, ob die schwul sind oder nicht ...
  • Antworten » | Direktlink »
#30 MarkusAnonym
  • 10.09.2009, 15:32h
  • Ist doch vollkommen egal, was der Spot zeigt. Auch wenn sich die Union oberflächlich betrachtet langsam wandelt. Wichtig ist, was hinten rauskommt. Schaut in ihr Programm und in die LSVD-Wahlprüfsteine (
    www.lsvd.de/fileadmin/pics/Dokumente/Wahlpruefsteine/Auswert
    ung_BTW_2009.pdf)

    und bildet Euch Euer Urteil.
    Wer derzeit die Union und ihre Steigbügelhalter wählt ist selber schuld. Dialog ja, Stimme nein!

    Keine Partei ist perfekt, aber wer nicht wählt, wählt die, die ihn am wenigsten vertreten!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel