Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11016
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU: Werbung mit Homo-Paar?


#31 GunnarAnonym
  • 10.09.2009, 15:44h
  • Antwort auf #28 von SaschaB
  • Finde total witzig, dass sich hier einige unheimlich sicher sind, dass das, was da für ca. 0,46578 Sekunden zu sehen ist, es ein schwules Paar ist, obwohl das nun wirklich alles mögliche sein könnte. Ich sag ja nicht mal, dass es kein schwules Paar ist, aber es geht aus dem Spot nun einmal objektiv überhaupt nicht hervor. Das ist kein Standpunkt, sondern Fakt. Wer das anders sieht, braucht eine Brille. Und damit bringe ich keine radikale Sichtweise zum Ausdruck, sondern - ganz im Gegenteil - eine, die dafür plädiert, Dinge mit journalistischer Vorsicht und Sorgfalt zu betrachten. Tut man dies, so gibt es hier schlicht und einfach keine Antwort auf die Frage, ob schwul oder nicht. Und selbst wenn schwul, dann wäre das ganz bestimmt nicht "prima". Denn schließlich wäre es auch nicht prima, wenn - und ich bin mir der Überspitzung bewusst - die NPD einen Wahlspot drehen würde, in dem für 0,46578 Sekunden eine Frendschaft zwischen einem dunkelhäutigen und einem hellhäutigen Menschen zu sehen ist. So lange die CDU als einzige der großen Volksparteien de fakto immer wieder als Blockade für unsere Bürgerrechte fungiert, hat sie schlicht und einfach keine einzige GLBTQ-Stimme verdient.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#32 XDAAnonym
  • 10.09.2009, 16:49h
  • Der TV Zuschauer nimmt die beiden eh nicht als schwules Paar wahr. Ich hab den Spot auch mal gesehen und mir ist es nicht einmal aufgefallen, dass da zwei Männer nebeneinander sind. Wären es Frauen, würde Queer.de sicher nicht darauf kommen, dass die beiden Lesben seien, bei Männer wird es unterstellt.

    Aber anscheinend gibt es nichts anderes zu berichten.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 klaus & mirkoAnonym
  • 10.09.2009, 18:00h
  • verlogen von anfang bis zum ende! "mutti" hat wohl angst, dass ihr der stuhl unterm arsch entzogen wird, oder was? kein vernünftiger schwuler oder vernünftige lesbe wird der cdu- mit der vorsitzenden gruselgustel "angela" eine stimme bei der wahl geben, wer diese partei wählt - hat doch schon verloren! weitere jahre unter cdu/csu knechtschaft bedeuten weitere jahre von diskriminierung und unterdrückung! dass merkelmonster und die cdu müssen weg!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 FloAnonym
  • 10.09.2009, 19:18h
  • Nur weil bei 6 abgebildeten Personen zufällig auch mal zwei Männer nebeneinander stehen, sind das doch noch lange keine Schwulen. Erst recht nicht in einem CDU-Werbespot.

    Und selbst wenn es so wäre, interessieren mich nicht Werbespots, sondern die Realität und da zeigt die Union tagtäglich wie sie über uns denkt...

    (Und dass die LSU da gleich rumjubelt, nur weil zwei Männer nebeneinander stehen, zeigt, wie leicht sich diese armen Würstchen von ihrer Partei zufriedenstellen lassen und wie minderwertig die sich fühlen, dass sie das schon als Gleichstellung empfinden.)
  • Antworten » | Direktlink »
#35 Tim_ChrisProfil
#36 seb1983
#37 mittelschichtsglAnonym
  • 10.09.2009, 21:09h
  • also erst mal locker bleiben. Beim Thema CDU (ganz egal, worum es im Detail geht) kriegen die ganzen Altlinken und Neosozisten Schaum vor dem Mund...

    Mal die Fakten:

    - Rote, Grüne, Linke sagen, sie wollen was für Schwule tun - stimmt aber gar nicht, denn: Sie wollen nur für die PAARE was tun

    - Ich suche seit 1992 ernsthaft eine Beziehung, bin geoutet, schlank, damals 28. alt, habe seit 1993 eine gute und seit 1998 eine sehr gute Stellung - trotzdem Fehlanzeige. So viel zum Thema schwule Beziehungsfähigkeit und "Werte", rummachen mit irgendwelchen Teenies oder Muskeltypen ist alles, null Substanz, null wirkliche Lebensfähigkeit

    - Ich bin nicht nur schwul, sondern (gerade in der Steuerklasse 1) auch Angehöriger der gehobenen Mittelschicht. Zwar abhängig beschäftigt und deshalb ggü. Neoliberalismen a la FDP wachsam, da auch die Mittelschicht davon bedroht wird. Aber: Sozipolitik ist mir zu teuer.

    - Wenn es nach Lauterbach (SPD) geht, sollen die Privatversicherten (also wieder ich) für die marode GKV bluten, um eine Würgerversicherung ("Bürgerversicherung") einzuführen

    Für wie blöd haltet Ihr Linken uns eigentlich? Daß wir den Metzger, der uns zur Schlachtbank führt, auch noch qua Wahl selbst ernennen? Für schwule SINGLES, die keine Hartz-IVer sind, ist SPD und weiter links unwählbar!
  • Antworten » | Direktlink »
#38 autonomerAnonym
#39 QueenMargrethe
  • 11.09.2009, 00:29h
  • Also wenn man sich noch nicht gegen die CDU/CSU entschieden hatte, dann doch spätestens nach diesem Spot... Unsere 'Große Volkskanzlerin' oder kurz 'Mutti' werden wir wohl leider noch 4 Jahre ertragen müssen... nur bitte nicht auch noch zusammen mit dem Ding von der FDP mit dem ADHS... wie heißt es noch?
    Ich habs zum Glück verdrängt!

    Und wie schon irgendwer hier, empfehle auch ich "Neues aus der Anstalt" mit Urban Priol und Georg Schramm. Die Folge vom 08. September kann man sich wie alle Folgen in der ZDF Mediathek anschauen... sehr lohnenswert...

    Zum eigentlichen Thema: Die zwei Herren in dem Spot erwecken erst mal gar keinen Eindruck, wenn man nicht weiß, in welcher Sekunde man aufpassen muss... und hat man sie dann entdeckt, wird man sie wohl eher für Brüder (was in den Gesamtkontext passen würde) halten...
  • Antworten » | Direktlink »
#40 alexander
  • 11.09.2009, 08:29h
  • #. 37.
    du befindest dich offensichtlich in dem gleichen dilemma wie viele deiner altersgenossen, speziell des weiblichen geschlechtes, bei denen die "biologische uhr tickt" ?!

    jede dämliche seifenoper zeigt es dir auf : der preis für die karriere !

    wer in deiner liga spielt ist wie es scheint "beziehungsunfähig", mann sollte mal über den tellerrand schauen und , vor allem den blickwinkel ändern.

    hinzu kommt, dass du mit sicherheit gar keine beziehung um der beziehung willen suchst, sondern nur dein "lebenskonzept" abrunden möchtest, aus rein egomanen gründen und das funktioniert nun mal nicht.

    mit 45 jahren muss man schon sehr aufgeschlossen, tolerant und humorvoll sein um überhaupt noch eine beziehung, die diese bezeichnung verdient, eingehen zu können.
    das setzt aber auch sehr viel negative persönliche erfahrung vorraus.

    speziell deine generation hat sich durch diese, deine einstellung ihren eigenen teufelskreis geschaffen, nun seht mal zu, wie ihr da wieder rauskommt ohne völlig zu vereinsamen, verdient habt ihr es allemal.

    wie war das, "schön locker bleiben"!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel