Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11325
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Schwuchtel" kein Schimpfwort für Schwule mehr


#4 Good ol friendAnonym
  • 06.11.2009, 22:20h
  • Antwort auf #2 von Maschbauer
  • Das hast du sehr treffend beschrieben, @Maschenbauer. Ich selbst beobachte unter Jugendlichen in den letzten paar Jahren ein immer extremeres Ausmaß des manischen Gebrauchs von "schwul" oder "Schwuchtel" als Schimpfwörter im Alltag und im öffentlichen Raum.

    Eigentlich kann ich kaum noch unter Leute gehen, ohne dass nach zwei Minuten in der Nähe von Jugendlichen eine solche Bemerkung fällt. Ich mache mich dann natürlich immer bemerkbar, ob nun auf der Straße, in der U-Bahn oder wo auch immer: "Ja, ich BIN'S - ich bin schwul / ich bin eine 'Schwuchtel'. Also, aufpassen! Es könnte immer irgend jemanden betreffen, und deshalb solltet ihr euch mal überlegen, ob man so uncool miteinander umgeht!" In der Regel folgt dann betretenes Schweigen. Beleidigende Reaktionen kamen daraufhin bisher selten.

    Aber damit kann es nicht getan sein. Sexuelle Freiheit, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung in der konkreten Lebenswirklichkeit junger Menschen bleiben für immer ein schöner Traum, wenn die hier zu Tage tretenden, offenbar immer massiveren Ängste und Komplexe nicht von Anfang an verhindert werden.

    Wie sollen Menschen in sexueller Hinsicht jemals frei sein, wenn sie schon im Kindesalter oder als Frühpubertierender einen solchen Müll verinnerlicht haben? Und die relevanten Vergleichserhebungen der BZgA zeigen ja, dass junge Männer tatsächlich immer weniger Freiheit empfinden, sich sexuell mit dem gleichen Geschlecht auszuprobieren (in diesem Jahrzehnt absoluter Tiefpunkt). Höchste Zeit, dass wir uns diesen dringenden Problemen endlich zuwenden und unsere Vorstellung von Gleichberechtigung nicht noch weitere 20 Jahre auf die Frage der "Ehe" einengen (lassen). Sonst werden wir diesen Kampf um wirkliche Freiheit und Emanzipation nämlich definitiv verlieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel