Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11338
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
South Park: TV-Sender verteidigt "Schwuchtel"-Episode


#6 REMchenAnonym
  • 11.11.2009, 11:33h
  • Schwule haben genauso ein Recht, verarscht zu werden wie alle anderen auch. Ich kann zwar verstehen, dass es hier aus der Community Bedenken gibt. Aber mit dem Verweis auf mögliche Diskriminierungsfolgen für die betroffenen Minderheit müsste man Serien wie South Park generell sofort verbieten. Immerhin thematisiert South Park, dass es diese Beschimpfungen gibt. Welche andere Unterhaltungsserie macht das schon... Natürlich gibt es keinen Freibrief. Aber wer South Park kennt, der weiß, dass da alles und jeder gnadenlos und sehr böse verarscht wird. Aus Gründen der Political Correctness eine bestimmte Gruppe da rauszunehmen, wäre eine Art "positive Diskriminierung", nämlich wiederum eine Sonderbehandlung. Das Problem wäre weiterhin da, wird aber totgeschwiegen. Das kann es dann irgendwie auch nicht sein.
    Hier in Hannover gibts übrigens einen (nichtkommerziellen) schwullesbischen Laden namens "Schwule Sau" (www.schwulesauhannover.de) Die jahrelangen Diskussionen um diesen Namen erinnern mich ein bisschen an die Debatte hier :-)
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel