Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11400
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homos erkämpften die Ehe-Light für Heteros


#1 Bernd-DAnonym
  • 20.11.2009, 11:58h
  • Konservative werden jetzt sagen: "Es sind die Schwulen und Lesben, die unsere Gesellschaft zersetzen. Die haben diesen Pacs eingeführt und die Heteros machen es ihnen nach.
    Leidtragende sind die Kinder, wenn solche Beziehungen wieder auseinander gehen".
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Karl-MAnonym
  • 20.11.2009, 13:20h
  • Antwort auf #1 von Bernd-D
  • Die waren, sind und werden so sein.

    Die Bourgeoisie hat dem Familienverhältnis seinen rührend-sentimentalen Schleier abgerissen und es auf ein reines Geldverhältnis zurückgeführt.

    Die Lebensbedingungen der alten Gesellschaft sind schon vernichtet in den Lebensbedingungen des Proletariats. Der Proletarier ist eigentumslos; sein Verhältnis zu Weib und Kindern hat nichts mehr gemein mit dem bürgerlichen Familienverhältnis; die moderne industrielle Arbeit, die moderne Unterjochung unter das Kapital, dieselbe in England wie in Frankreich, in Amerika wie in Deutschland, hat ihm allen nationalen Charakter abgestreift. Die Gesetze, die Moral, die Religion sind für ihn ebenso viele bürgerliche Vorurteile, hinter denen sich ebenso viele bürgerliche Interessen verstecken.

    Worauf beruht die gegenwärtige, die bürgerliche Familie? Auf dem Kapital, auf dem Privaterwerb. Vollständig entwickelt existiert sie nur für die Bourgeoisie; aber sie findet ihre Ergänzung in der erzwungenen Familienlosigkeit der Proletarier und der öffentlichen Prostitution.
    [Working poor und Familie ???]

    Die bürgerlichen Redensarten über Familie und Erziehung, über das traute Verhältnis von Eltern und Kindern werden um so ekelhafter, je mehr infolge der großen Industrie alle Familienbande für die Proletarier zerrissen und die Kinder in einfache Handelsartikel und Arbeitsinstrumente verwandelt werden.

    ....zergliederte höchst scharfsinnig die Widersprüche in den modernen Produktionsverhältnissen. Er enthüllte die gleisnerischen |Beschönigungen der Ökonomen. Er wies unwiderleglich die zerstörenden Wirkungen der Maschinerie und der Teilung der Arbeit nach, die Konzentration der Kapitalien und des Grundbesitzes, die Überproduktion, die Krisen, den notwendigen Untergang der kleinen Bürger und Bauern, das Elend des Proletariats, die Anarchie in der Produktion, die schreienden Mißverhältnisse in der Verteilung des Reichtums, den industriellen Vernichtungskrieg der Nationen untereinander, die Auflösung der alten Sitten, der alten Familienverhältnisse, der alten Nationalitäten.

    (Prekariat, Failed States, Raubkriege, Peak of Oil, Bail out....]

    www.mlwerke.de/me/me04/me04_459.htm

    Die Bourgeoisie hat alle bisher ehrwürdigen und mit frommer Scheu betrachteten Tätigkeiten ihres Heiligenscheins entkleidet. Sie hat den Arzt, den Juristen, den Pfaffen, den Poeten, den Mann der Wissenschaft in ihre bezahlten Lohnarbeiter verwandelt.

    Die Bourgeoisie hat dem Familienverhältnis seinen rührend-sentimentalen Schleier abgerissen und es auf ein reines Geldverhältnis zurückgeführt.

    Wer zahlt die Musik ?
    Wer trägt die Folgen ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 JoonasAnonym
  • 24.11.2009, 16:14h
  • Antwort auf #1 von Bernd-D
  • Ehen können genauso auseinander gehen wie Pacs.

    Und genauso sind Kinder in Familien (unterschiedlichster Größen) ganz ohne Ehe und ohne Pacs auch glücklich.

    Und selbst wenn die Konservativen so argumentieren würden, wäre das ein weiteres Argument für eine Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »