Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11522
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hasssänger Buju Banton in Miami verhaftet


#32 Dr. jur.Anonym
  • 14.12.2009, 16:37h
  • Antwort auf #24 von bastapapsta
  • "Es ist doch erwiesen, dass der Hass Sänger diese Menge an Drogen mitgeführt hat. Wollen sie uns hier weis machen, dass er sich das lediglich alles selbst einwerfen wollte ?"

    Die von Ihnen bezeichnete Hehlerei ist ein Anschlussdelikt. Sie erfordert ein Absetzen(helfen) einer GESTOHLENEN Sache. Da mir die Herkunft des Kokains unbekannt ist, gehe ich davon aus, dass Herr Myrie das Kokain seinerseits erworben hat, sollten sich die Vorwürfe bestätigen.

    Die Contenance gilt es auch zu bewahren, wenn die vorausgegengen Äußerungen der anderen Partei ehrrührig waren. Zum einen stammen die Texte von den jeweiligen Künstlern und nicht von den Fans. Und auf die Künstler bezogen sei gesagt, dass sich derartig diffamierende Äußerungen nur zugut eignen, die verurteilten Äußerungen der Künstler zu relativieren.
    Sie verurteilen Äußerungen, bedienen sich aber exakt der selben Mittel derjenigen, die sie so verurteilen. Das ist widersinnig. In diesem Sinne überdenken Sie Ihr Verhalten.

    Hochachtungsvoll

    Dr. jur. Holger Reinmuth
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »

» zurück zum Artikel