Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11522
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Hasssänger Buju Banton in Miami verhaftet


#41 maciicxProfil
  • 15.12.2009, 00:51hpnkw
  • hihi, vier seiten lang wird hier hauptsächlich ein troll gefüttert, dessen trollsein kaum zu übersehen ist.

    also, trolle nicht füttern! wenn ihr doch erbarmen mit dr. jur haben solltet, gebt ihm ein fisch. denn das ist, was dr. net (-zkultur) in solchen fällen empfiehlt:

    > < (((°>
  • Antworten » | Direktlink »
#42 RumpelstielchenAnonym
#43 W. UlbrichtAnonym
#44 calico jackAnonym
  • 15.12.2009, 03:02h
  • Antwort auf #43 von W. Ulbricht
  • Wie wär's wenn Mr. Myrie, sollte er wirklich in den Knast wandern, von genau den sonst so von ihm verachteten "Schwuchteln" vor den "Gefängnisgepflogenheiten" beschützt wird. Das dürfte selbst bei Buju einen Denkprozess in gang setzten...

    Schwule sind nicht (wirklich) rachsüchtig!

    Homosexuelle setzen sich KONSTRUKTIV für Menschenrechte ein! Auch für die von "Nichtschwulen".
  • Antworten » | Direktlink » | zu #43 springen »
#45 LorenProfil
#46 ObserverAnonym
  • 15.12.2009, 15:17h
  • Antwort auf #45 von Loren
  • @ Loren
    Naja, vielleicht kommt er ja dann nochmal mit einem blauen Auge davon. Immerhin steht dann nur noch ein versuchter Ankauf im Raum.
    Aber mal abgesehen von der Festnahme kann sich die Pro-Buju-Community eigentlich jetzt darin bestätigt sehen, dass er nicht mehr fundamental-christliche Werte vertritt. Ansonsten hätte er dass nicht gemacht. Und wer weiß, vielleicht kam es ja schon zu einem weiteren Treffen mit der Homo-Community......wenn auch nur geschäftlich .
  • Antworten » | Direktlink » | zu #45 springen »
#47 benAnonym
  • 15.12.2009, 17:41h
  • die sogenannte "reggae kultur" hat damit nix am hut...
    wenn überhaupt die religion "rastafari".
    da sie sehr stark nach der bibel lebt und in der bibel homosexuelle gesteinigt werden...
    allerdings ist das in jamika eher ein geselschaftliches problem, da dort homosexualität und Pädophilie gleichstellt wird.
    überall anders auf der welt wo diese kultur entsteht herscht nahezu keine homophobie.
    was jetzt den vorfall betrift soll und muss er eine gerechtestrafe kriegen, auch wenn ich das bedauer weil er wirklich einer der größten reggae artists war.
    ich war sehr überrascht über den vorfall da rastafari eigentlich nicht mit kokain vereinbar ist!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#48 LorenProfil
#49 BenAnonym
#50 ben2Anonym
  • 15.12.2009, 18:11h
  • @the real ben..
    sry tut mir leid nenn micht ab jetzt ben2^^
    is auch hart für mich war schon ein kleiner schock(fucking cocaine).
    hab ihn dieses jahr noch aufm summerjam gesehen(wo er übrigens keine homophoben äußerungen/songs gesungen hat).
    zu den rechtschreib fehlern..kann ja net jeder jura studieren!
    Big Up Bounty!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel