Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11602
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Hass-Sänger im Homo-Radio


#91 Norman MitscheleAnonym
#92 Rosa_von_ZehnleProfil
  • 16.01.2010, 20:28hLeipzig - Zentrum
  • Antwort auf #90 von Norman Mitschele
  • Jetzt spricht Herr Mitscheles Anwalt: 15.000,- Streitwert und Anwaltskosten von knapp 900,- die man mir aufdrücken will… siehe Link am Ende des Kommentars…

    Norman, ich möchte hier nicht unbedingt auf die Einzelheiten Deine Kommentars #90 eingehen, aber Sinn und Zweck der Veröffentlichung unseres gesamten eMailverkehrs und aller mit dem Fall verbundenen Informationen war und ist es, das sich jeder selbst seine Meinung bilden kann. Ausschnitte aus Mails oder gut aussortierte Zitate verklären den Blick und so kann jeder selbst seine Schlüsse aus der gesamten Dokumentation ziehen.
    Meine und andere Stellungnahmen sind dabei die jeweiligen Meinungen derer, die sie auch schreiben. Dafür haftet kein anderer Beteiligter, also auch ich nicht!
    Ich würde gern noch weiter auf Deinen Kommentar eingehen, doch ich muß ja jetzt vorsichtig sein, da meine Aussagen sonst gegen mich selbst verwendet werden können. Aber kuschen werde ich deswegen noch lange nicht!
    Natürlich ist nicht jeder so ein Internetprofi und technisch so raffiniert und intelligent wie Du (Sreenhost, Cache usw…) aber sicher ist doch, daß die von mir gemachten Bilder, die eigentlich nur für das Archiv zur Doku dienen sollten, einiges aussagen, auch wenn sie nicht so profimäßig gefertigt sind, wie Du das ganz sicher gemacht hättest.

    Norman, ich habe mich am 31.12.2009 in einer “Dankes“eMail an Dich gewandt, da Du unsere Meinungen und Kritiken womöglich angenommen hast und da Du ja seit dem 24.12.2009 auch keine dieser homophoben Gruppen mehr gespielt hast. Daß andere Leute hier weiter und vor allem nur auf Dir verbal eindreschen, finde ich natürlich auch nicht ganz in Ordnung, weshalb ich die Diskussion ja auch immer wieder von Dir weg und auf den LSVD versucht habe zu lenken.
    Der Fahrnis halber mußt Du aber auch bemerkt haben, daß Dich Dein netter Verband, also der LSVD auch ganz schön im Stich läßt und hier keine Lanze für Dich bricht. Naja, die wollen sich bestimmt nicht noch tiefer in die Brennesseln setzen, kann ich ja irgendwie auch verstehen.

    Für mich war die Sache mir Dir zum 31.12.2009 erledigt. Nicht erledigt ist die Geschichte mit dem LSVD und das Du natürlich als Mitglied des LSVD ihn (immer noch) in Schutz nimmst ist irgendwie verständlich. Hierzu fällt mir nur noch der Spruch aus dem Volksmund ein:
    Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

    …………………………………………….

    Liebe Leser!
    Da es sich hier um eine öffentliche Geschichte handelt, kann man die Post von Normans Anwalt (natürlich wie bei den STASI-Unterlagen, einiges zum Teil eingeschwärzt) und meine Antworten selbstverständlich auch im Internet nachlesen.
    Und hier geht es zu diesem Link:

    www.rosa-archiv.de/archiv/homophobie/lsvdhomophobie/manwalt.
    php


    Bildet Euch also wie steht’s Eure eigene Meinung und in diesem Sinne verbleibe ich
    mit besten Grüßen
    Jürgen Zehnle.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #90 springen »
#93 eMANcipationAnonym
  • 16.01.2010, 21:11h
  • Also, was mich als aufmerksamer Leser jetzt wirklich interessieren würde, ist die Antwort auf die Frage, inwieweit die vorstehenden Ausführungen in diesem Thread mit den in obiger Kolumne zitierten Aussagen von Herrn M. in Einklang zu bringen sind. Da ergeben sich doch deutliche Widersprüche zu der nun behaupteten, völlig harmlosen Einspielung von Hass- und Gewaltsängern "nur in der Testphase" und angeblich für kaum jemanden hörbar. In jedem Fall muss man es sich als Betreiber eines solchen Radios, in welcher Phase auch immer, schon gefallen lassen, dass man auch öffentlich kritisiert wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#94 Norman MitscheleAnonym
  • 16.01.2010, 22:01h
  • Es spricht auch gar nichts gegen eine öffentliche Diskussion des Themas - das darf und soll ja auch so sein. Ich bemängele höchstens die gänzlich fehlende Recherche der jeweiligen Publizisten und die ungeprüfte Weitergabe von abstrusen Geschichten, die irgendein Mensch aus welchen Gründen auch immer online stellt. Unter Journalismus verstehe ich da aber allem Anschein nach halt einfach etwas anderes.

    Was aber generell nicht geht, ist das unerlaubte Veröffentlichen von persönlichen oder geschäftlichen E-Mails.

    Und somit ziehe ich mich dann auch wieder aus der Diskussion hier zurück. Viel Spaß noch.

    Gruß, Norman Mitschele

    www.myscout.com
  • Antworten » | Direktlink »
#95 Rosa_von_ZehnleProfil
  • 16.01.2010, 23:51hLeipzig - Zentrum
  • Antwort auf #94 von Norman Mitschele
  • Norman, alle Daten die ich von Dir verlöffentlicht habe, findet man entweder auf Deiner Homepage selbst oder wenn man goglet, und deshalb hier meine eMail an Dich vor Tagen an ALLE:

    Datum: Thu, 07 Jan 2010 15:46:10 +0100
    Von: "Jürgen Zehnle"
    An: mySCOUT!com
    Betreff: Re: Homophobie unterm LSVD-Logo! - Ausstehende Reaktion

    Aber Norman,
    ich kann Deine Aufregung in keinster Weise verstehen. Gibt mal in Google

    "CMO Internet Dienstleistungen Telefon" oder
    "CMO Internet Dienstleistungen email" oder
    "Thorsten Norman Mitschele telefon" oder
    "Thorsten Norman Mitschele email/

    ein, man bekommt Deine Daten auch so und würde man weiter suchen, vermutlich auch noch Andere. Somit betrachte ich die Sache als erledigt.

    In diesem Sinne
    Jürgen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #94 springen »
#96 Rosa_von_ZehnleProfil
#97 BenAnonym
#98 Rosa_von_ZehnleProfil
  • 19.01.2010, 14:38hLeipzig - Zentrum
  • Antwort auf #97 von Ben
  • Ja Ben,
    leider liegst Du (als vermutlich auch LSVD-ler) falsch. Noch gestern ergab sich nach einem kleinen eMailwechsel nun doch noch eine Freischaltung, nachdem mein erster Beitrag vor ein paar Tagen nicht veröffentlicht wurde.

    www.campusgruen.uni-koeln.de/koelner-professorin-unterstuetz
    t-homophobische-hetze/comment-page-1/#comment-240


    Und es gab bereits weitere Foren, die das Thema aufnahmen und es wird in Zukunft andere Medien geben, die das Thema annehmen werden.
    Im übrigen geht es hier weder um Mücken noch um anderes Getier! Wenn der LSVD über 30 MAL zuschaut wenn unter seinem Logo homophobe Gruppen gespielt werden, ist das schon mehr als skandalös: Erst recht, wenn man dann den Eifer sieht, den der LSVD an den Tag legt, wenn es um Homophobie bei den Heten geht.
    Wie ernst kann man denn da den LSVD in seinen angeblichen, ernsthaften Absichten noch nehmen, wenn er mit zweierlei Maß mißt?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #97 springen »
#99 KangaAnonym
  • 19.01.2010, 19:59h
  • Nun reg dich doch mal nicht künstlich auf. Der LSVD hat mit diesem Thema nichts zu tun. Aber auch gar nichts. Deine Darstellungen auf deinem "Rosa-Archiv" sind dermassen überzogen, dass man sich fragt, was der LSVD dir wohl mal angetan haben muss, dass Du als Schwuler so gegen diesen Verband wetterst - und das vollkommen uneinsichtig, als ob es ausser deiner verqueerten Meinung keine andere geben darf. Und wer bitte ist denn "WIR" in Deinem speziellen Fall - das würde mich ja auch mal interessieren.
    Also keep Cool und wenn Du schon Dinge behauptest, dann sollten sie wenigstens auch der Wahrheit entsprechen - Etliches in Deiner komplett überzogenen Darstellung ist selbst für einen Blinden auf den ersten Blck erkennbar falsch - unter anderem deine vermeintlichen "Hörerzahlen", die eben dann doch nur Homepage-Besucher sind. Wenn deine anderen Dinge im Rosa-Archiv genauso "wahr" sind, wie das, was du hier versuchst aufgebauscht darzustellen, dann ist das nicht mal den Webspace wert, auf dem es gespeichert ist. Bevor du also "Lügner" schreist, solltest Du dir selbst an die Nase packen und deine eigenen, zurechtgelegten Wahrheiten mal in einem hellen Licht betrachten. Bei diesem verklärtem Blick aber zumindest aber einmal nüchtern.
  • Antworten » | Direktlink »
#100 Rosa_von_ZehnleProfil
  • 19.01.2010, 23:12hLeipzig - Zentrum
  • Antwort auf #99 von Kanga
  • 1. Wer hier nicht mit richtigen Namen und/oder ohne Bild mitdiskutiert, kann das zwar trotzdem tun, muß sich aber nicht wundern, wenn er nicht für "voll" genommen wird bzw. seine Meinung irgend jemand der hier angemeldeten User ernsthaft interessiert.
    2. Wie bereits schon einmal gesagt: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus! Und vermutlich trifft das auch auf Dich zu und wenn nicht, dann zeige auch, das Du einen Arsch in der Hose hast und mache nicht so „cool“ auf anonym.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #99 springen »

» zurück zum Artikel