Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11634
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Westerwelle auf Auslandsreise mit Lebenspartner


#21 FoXXXynessEhemaliges Profil
#22 Pussy GaloreAnonym
  • 15.01.2010, 13:28h
  • Übrigens, in Sachen China fallen mir noch weitere zwei Begriffe ein: "Schurkenstaat" und "Achse des Bösen".

    de.wikipedia.org/wiki/Schurkenstaat

    Zu denen zählen Kuba, Syrien, Sudan und Iran. Nun kommen drei weitere hinzu: Nordkorea, VR China und Österreich. Nordkorea wurde versehentlich von der Liste gelöscht, was ein großer Fehler war.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 InsiderAnonym
  • 15.01.2010, 13:29h
  • @stromboli: mach dich schlau, bevor du deine grünen giftsalven abschießt: michaem mronz hat die reise selbst (also aus privater kasse) bezahlt.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 mezzoAnonym
#25 eMANcipationAnonym
  • 15.01.2010, 15:00h
  • Antwort auf #23 von Insider
  • Es zeigt sich immer wieder, wie bei solchen Anlässen private Aktivitäten zu vermeintlich öffentlichen umgedeutet werden bzw. wie intransparent es dabei zugeht. Die Kritik ist daher mehr als berechtigt, wenn man sich vor Augen führt, wie auf der anderen Seite der durchschnittliche Arbeitnehmer, der vielleicht mal im Büro sein Handy auflädt, deswegen auf die Straße gesetzt und wie ein Schwerstverbrecher behandelt wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#26 eMANcipationAnonym
#27 TimotheusAnonym
  • 15.01.2010, 15:57h
  • Antwort auf #19 von Mronzi
  • Dass sich die FDP mit kreativer Buchführung und entsprechenden Tricks und Schönrechnerei auskennen, sieht man ja im Moment wieder mal sehr gut.

    Und dass die BILD darauf reinfällt oder reinfallen will, dürfte auch jedem klar sein.

    Aber schon der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass das gar nicht so eins zu eins möglich ist.

    Dennoch:
    Ich habe nichts dagegen, dass er mitfliegt, Heteros nehmen ja auch ihre Partnerin/Partner mit.

    Aber was ich lächerlich finde ist, wenn die FDP-Anhänger, die langsam merken, dass die FDP ihre Homoversprechen nicht hält, sich an jeden Strohhalem klammern und jetzt meinen, das sei die schwule Revolution, nur weil er seinen Partner mitnimmt. Zumal er den nur da mitnimmt, wo es genehm ist und ihn andernorts versteckt.

    Und da kann ich auch verstehen, wenn manche kritisieren, dass er siene Versprechen halten soll, er würde weltweit bei den Staaten, die Schwule und Lesben verfolgen "deutliche Worte" finden, was bisher nicht geschehen ist.

    Fazit:
    er soll ihn ruhig mitnehmen. Auch auf Staatskosten, weil das Heteros auch so machen. Aber dann auch entsprechende Politik machen und seine Versprechen halten. Ansonsten wirkt es echt so, als würde Herr Mronz nur mitfahren, wo er immer schon hin wollte. (Und die FDP-Anhänger sehen das auch noch als schwule Politik an, dafür müsste er jedoch ganz andere Dinge tun.)

    PS:
    @Thorben:
    "Operettenminister"
    Der war gut.... :-))))
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#28 TimotheusAnonym
  • 15.01.2010, 16:05h
  • Antwort auf #23 von Insider
  • Da gilt dasselbe wie bei meiner Antwort auf Mronzi...

    Aber das zeigt mir vor allem wieder eines:
    die FDP schafft es immer noch, genug Leute zu manipulieren.

    Dabei habe ich gar nichts dagegen, dass der mitreist, nur diese blöden Rechentricks regen mich auf, die die Wähler verarschen.

    Und vor allem:
    dass die FDP NICHTS für uns tut und KEINES ihrer homopolitischen Versprechen hält (außer das, wozu das BVerfG eh jede Regierung gezwungen hätte). Und kaum nimmt Schwesterwelle seinen Freund mit, stellen die FDP-Fans das gleich so hin, als sei die FDP jetzt die Partei, die die weltweite schwule Revolution auslöst...

    Dabei wird Mronz, wo es nicht genehm ist, schön weiter versteckt. Noch nicht mal, dass Schwesterwelle sein Wort weltweit deutlicher Worte bricht, sondern er versteckt auch seinen Partner, wo es nicht genehm ist und nährt damit weltweit das Bild das Junggesellen (und stellt Homosexualität als minderwertig dar).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#29 alexander
  • 15.01.2010, 18:15h
  • Antwort auf #20 von FoXXXyness
  • was hat die ablehnung des grotten-tv-programms mit arroganz zu tun ???
    mit sicherheit hat man in berlin mehr möglichkeiten sich zu beschäftigen, als in haltern am see !
    vor allem, warum sollte mich die zuschauerquote irgendeiner lma-sendung interessieren ???
    nur weil das "viele" sehen, wird es nicht besser, aber scheint bei dir der fall zu sein, schwimmst halt gerne mit, oki !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#30 alexander

» zurück zum Artikel