Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11661
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Newsom: Obamas Untätigkeit bei Homo-Themen "unentschuldbar"


#11 LorenProfil
  • 22.01.2010, 00:04hGreifswald
  • Also, meine Zwischenbilanz für Obama fällt gemischt aus: Einerseits hate crime-Gesetz, Einla-
    dung ins Weiße Haus, andererseits keine Abschaffung von "don't ask don't tell". 50-50.
    Ich hoffe, er schöpft alle Möglichkeiten, die er in
    seiner Position hat, aus um die Rechte von LGBT zu
    stärken. Er hat ja noch Zeit dies zu tun. Die LGBT-
    Interessengruppen sollten ihn dabei druckvoll unterstützen .
  • Antworten » | Direktlink »
#12 goddamn. liberalAnonym
  • 22.01.2010, 01:13h
  • Antwort auf #11 von Loren
  • So ist es...

    Einen liberaleren und auch sozialeren Präsidenten wie Obama hat dieses strukturkonservative und unsoziale Land noch nie gehabt. Man kann sich Politiker nicht aus seinen Wunschträumen zusammenmalen. Seine lieben Mitbürger auch nicht. Die Abstimmungen in Kalifornien und Maine haben nun mal gezeigt, dass US-Amerikaner selbst an den 'liberalen' Küsten ziemlich homophob und intolerant sind. Wenn ich als Schwuler in den USA aufgewachsen wäre, wäre ich wahrscheinlich schon längst nach Kanada ausgewandert. Da ist der Zivilisations- und Menschenrechtsstandard nun mal einfach höher...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#14 alexander
  • 22.01.2010, 08:03h
  • man sollte mit wunschdenken nicht den realitätssinn verlieren !
    der mann hat immerhin die weichen in die richtige richtung gestellt und kämpft so ziemlich an allen fronten. die altlasten seiner vorgänger sind kaum zu bewältigen, zumal er auch noch gegenwind aus den eigenen reihen bekommt. er muss hier proritäten setzen (sozialreform), das kostet zeit.

    immerhin bleibt die hoffnung auf umsetzung seiner ziele.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 alexander
  • 22.01.2010, 08:10h
  • Antwort auf #10 von Roy
  • bislang liegen deine "leistungsträger" speziell das obere drittel, der gesellschaft auf der tasche und zwar in dimensionen, dass eigentlich jeder arbeitnehmer geprügelt gehört, der für diese kriminellen noch den " latte " anschaffen geht !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#16 Focus FanAnonym
#17 maaartinAnonym
#18 gatopardo
  • 22.01.2010, 11:05h
  • Antwort auf #14 von alexander
  • Ja mein Lieber, genau das wollte ich auch schreiben.
    Man sieht es Obama förmlich an, wie er als Intellektueller und Humanist gegen eine verlogene Meute an allen möglichen Fronten kämpfen muss, um es allen recht zu machen.Wir haben allen Grund, ihm nach einem endlosen Bush-Alptraum nicht auch noch die Gefolgschaft zu versagen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#19 LorenProfil
#20 LorenProfil

» zurück zum Artikel