Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11799
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Koalition uneins über die "Gefahr" schwuler Eltern


#34 eMANcipationAnonym
  • 23.02.2010, 12:20h
  • Antwort auf #32 von Michaela
  • Wir sollten gerade in diesem Punkt, wenn es um die Ausfüllung bestimmter Rollen geht, gar nicht erst versuchen, reaktionäre Ideologien und Vorstellungen zu befriedigen oder auf dieser Ebene zu "argumentieren".

    Geschlechterrollen sind sozial konstruiert, weshalb es absolut unsinnig ist zu unterstellen, ein Mann könne nicht genauso gut vermeintlich "weibliche" Funktionen und Verhaltensweisen ausfüllen und umgekehrt.

    Wer damit ein Problem hat, kann Frauen ja auch in traditionellen, heterosexuellen Familien gleich wieder alles verbieten, was nicht patriarchalischen Vorstellungen von "Weiblichkeit" entspricht. Und ebenso muss die "Verweich(b?)lichung" oder gar "Verschwulung" von Männern, seit einiger Zeit mit so netten, verschleiernden Begriffen wie "Metrosexualität" u.ä. beschrieben, natürlich umgehend per Gesetz verboten, mindestens aber gesellschaftlich diskriminiert werden.

    Ach, jetzt hätte ich beinahe vergessen: Das wird sie ja auch!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »

» zurück zum Artikel