Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11799
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Koalition uneins über die "Gefahr" schwuler Eltern


#35 Mister_Jackpot
  • 23.02.2010, 14:21h
  • Antwort auf #33 von Insider
  • Aber versprochen hat die FDP das volle Adoptionsrecht für Schwule und Lesben vor der Wahl. So hab ich das in klar in Errinerung und so haben sich FDP verantwortliche imemr wiede3r geäussert. Auch hier auf Queer.de war das zu lesen. Wenn man für etwas ist dann muss man schlussendlich auch dafür eintreten, ansonsten nenne ich das Wahlbetrug....konsequenterweise hätten sie die Koalition verlassen müssen, hätten sie Rückgrat. Da Herr Westerwelle aber zu machtgeil ist und ihm Homorechte im Grunde sowieso egal sind (hauptsache seiner Klientel geht es gut) war es auch nicht anders zu erwarten. Immer nur Sprüche klopfen ala "wir wollen ja das Adoptionsrecht, aber die böse CDU will es nicht" kann jeder...selbst was tun sieht aber anders aus. Sie sind doch jetzt in der Regierung....theoretisch könnten sie mit der Opposition FÜR das Adoptionsrecht stimmen...gegen die Union! Dann gäbs ne klare Mehrheit! Tun sie das? NEIN! Und das ist der entscheidende Faktor, weshalb man die FDP in Sachen Homogleichstellung noch nie Ernst nehmen konnte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »

» zurück zum Artikel