Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11868
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
FDP wirft SPD Homophobie vor


#43 TimmAnonym
  • 10.03.2010, 08:19h
  • Als Mitglied des LSVD bin ich entsetzt wie spießig sich hier Nahles und Steinmeier geben.

    Das wird der "alten" Tante SPD gewaltig schaden; kein Wunder, das Steinmeier solch ein katastrophales Wahlergebnis im Herbst für die SPD eingefahren hat. Moderne Gesellschafts- und Familienpolitik habe ich Steinmeier noch nie ganz abgekauft.

    Sympathie für die SPD konnte ich nur entwickeln, wenn der Spitzenpolitiker Wowereit auf der Bühne erschien.

    Man sollte einen Button "Gays gegen Nahles" anfertigen und tragen.

    Westerwelle macht seine Sache jetzt richtig, wenn er Mronz auf Reisen nach Ostasien und nach Südamerika jetzt mitnimmt, wie es Volker Beck sogar bei der Reise von Westerwelle in den Nahen Osten gefordert hatte.

    Wie heuchlerisch ist es doch von Nahles und Steinmeier, wenn sie jahrelang Westerwelle vorgeworfen haben, dass er seine sexuelle Orientierung verstecke und sein Coming Out viel zu spät gehabt habe und wie wurde doch da Wowereit von den SPD-Genossen glorifiziert. Erinnert sei auch an ein unsäglichen Artikel von Elmar Kraushaar auf der TAZ, wo dieser nach den Wahlen im Herbst auf diesem Thema bei Westerwelle "rumgeritten" ist und dabei hatte Westerwelle längst seinen Mann nach Bayreuth und zum Geburtstag von Merkel mitgenommen.

    Und JETZT wo Westerwelle offen seinen Mann auf Reisen als Aussenminister mitnimmt ("eine Urforderung der LGBT Bewegung, dass man keine Klemmschwester sein soll"), da kommen gleichwohl selbst hier im Forum einige FDP-Hasser aus den Löchern und werfen nunmehr Westerwelle genau dies vor, dass er seinen Mann auf Reisen präsentiert und mitnimmt.

    NEE verlogen sage ich da, was Nahles/Steinmeier und auch paar Konsorten hier im Forum "abziehen".

    Jahrelang Westerwelle vorwerfen, dass er nicht offen schwul lebe, und jetzt wo er genau dies macht, ihm vorwerfen, dass er seinen Mann nicht mitzubringen habe.

    VON MIR bekommt Westerwelle ein grosses Lob für die Mitnahme seines Mannes nach Ostasien und nach Südamerika.

    Dafür ein herzliches Dankeschön, Herr Westerwelle.

    Nach dieser Aktion von Nahles und Steinmeier wähle ich die SPD nicht mehr...habe ich aber sowieso nicht gemacht und wähle eher die Grünen um Volker Beck/Claudia Roth oder die FDP um Westerwelle, Kauch und van Essen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel