Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11879
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Youtube: Elton John mit Tod "bedroht"


#1 Gay EmpireAnonym
  • 12.03.2010, 17:26h
  • Ein Verkehrshindernis ganz eigener Art. Gut, daß der Typ gleich von der Polizei seiner gerechten Strafe zugeführt wurde.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FloAnonym
  • 12.03.2010, 18:16h
  • Das zeigt, dass diese Leute Christentum missbrauchen und in Wahrheit hasserfüllte Faschisten sind.

    Egal, wie man über solche Äußerungen denkt (wobei das in der Demokratie erlaubt sein muss auch kritische Äußerungen zu machen), aber Mordaufrufe sind durch nichts zu rechtfertigen. Und auch absolut unchristlich. Hat Jesus nicht sogar seine Feinde geliebt?

    Das zeigt, dass einige Menschen, die sich sich selbst als besonders christlich ansehen in Wahrheit nur Faschisten sind, die Christentum missbrauchen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 asdlkfaopiewnrAnonym
#4 Liedel
  • 13.03.2010, 03:33h
  • Gut dass ich in Berlin bin Hier gibts nur Typen, die unsere Buswartehäuschen mit selbstgeschriebenen Aufklebern ("Tut Buße") vollkleistern. Und an der Gedächtniskirche stand/steht immer eine mit nem Schild "Ficken ist Frieden" (gibts die eigentlich noch?)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 gatopardo
  • 13.03.2010, 08:54h
  • Antwort auf #4 von Liedel
  • Kann mich nicht an den Namen dieser Dame erinnern, aber sie war eine bekannte Exhibitionistin. In den 70ern ist sie einmal verkleidet live in eine Talk-Show über Sexualfragen mit blanken Titten und dem Ruf: "Es geht doch hier alles nur ums Ficken". Fanden wir aber damals schon bis nach Spanien irgendwie befreiend und haben uns köstlich amüsiert, zumal ein Aufschrei der Empörung aller Verklemmten dieser Welt durch die Medien ging.
    Kaum vorstellbar, dass sie noch lebt, denn sie war schon zu meiner Zeit ein älteres Semester.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#6 alexander
#7 gatopardo

» zurück zum Artikel