Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11992
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Aids-Tod eines Pornomodells


#29 Benedictus
  • 05.04.2010, 22:34h
  • Antwort auf #26 von Strayer
  • prima, die Lösung des Problems:

    - Volljährigkeitsalter heraufsetzen auf 40 Jahre
    - Entziehung der Rechts- und Geschäftsfähigkeit
    - Minderjährigenschutz, Bevormundung, bis der Typ 40 und linientreu ist. 

    Tut mir leid, aber vielleicht ist das auch ein Phänomen der Schwulenszene. Wir wollen alle ewig Kinder bleiben, nennen uns mit 30 oder 40 noch "Boys", etc und haben das wohl schon so verinnerlicht, dass wir jedem Erwachsenen seine freie Entscheidung absprechen wollen. 

    Jeder Mann hat irgendwann die Verantwortung für sein Leben zu übernehmen. Und auch die Konsequenzen. Und ein gewisses Umfeld bedeutet nicht per se, dass sich alle genauso entscheiden. Nicht jeder, der die Verlockungen des schnellen Geldes sieht wird Callboy, Zuhälter, Mafiosi, Drogendealer, Bankräuber oder Porno- oder Barebackfilmstar. Auch nicht jeder, der in diesem Umfeld lebt.

    Um noch mal auf den verstorbenen Darsteller zurückzukommen. Aufklärung zu betreiben, sei Dir ungenommen. Den Leuten ihre frei Entscheidung abzusprechen, aber nicht. Selbst mit 18 ist man erwachsen, auch als Schwuler, auch wenn manche denken, sie befänden sich mit 25 noch in der Pubertät. Jeder hat die Wahl. Aber jeder hat auch die Freiheit, die falsche Entscheidung zu treffen. 

    Aufklären dürft Ihr gerne. Aber verfallt nicht gleich in Aktionismus, wenn's Leute gibt, denen scheiß egal ist, was Ihr zu sagen habt...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »

» zurück zum Artikel