Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11992
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Aids-Tod eines Pornomodells


#32 MASAnonym
  • 06.04.2010, 05:06h
  • Viele Möglichkeiten, warum, wieso weshalb?!

    Vielleicht ist es ja doch nicht so rosig in den USA, damit, sich als junger Schwuler zu outen? Bei den vielen Religiösen Fanatikern, die dort rumrennen, hatte er möglicherweise Eltern, die ihn raus geschmissen haben oder er ist vor seinen saufenden und prügelnden Eltern geflüchtet? Was macht man, jung und gut aussehend, in so einem Fall? Man prostituiert sich oder fängt eben als Pornodarsteller an. Gerade in einem Staat, in dem es keinerlei soziale Absicherung gibt, sollte das zu bedenken geben.

    Wenn ich dann aber das Geschrei hier höre, von wegen Kondomzwang und mehr Überwachung und so - wo seid ihr denn alle auf einmal? Wo sind eure Vorstellungen vom "Schlanken Staat", von mehr Eigenverabtwortung?

    In den USA ist das Realität. Dort ist es eben auch so, das man, trotz Krankenversicherung, NICHT behandelt wird, da es den Krankenversicherungskonzernen nur um Profit geht.

    Auch wenn das Obama jetzt in Angriff genommen hat, das zu ändern, wird sich dort nicht viel ändern.

    Fakt ist jedenfalls, das die Pornoindustrie in diesem Fall keine Schuld trifft. Denn auch das ist eine Regel der Marktwirtschaft und des Neolineralismus: Angebot und Nachfrage.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel