Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=11992
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Aids-Tod eines Pornomodells


#41 SchaustellerAnonym
  • 06.04.2010, 12:03h
  • Antwort auf #39 von gatopardo
  • " ...die aber in unserer liberalen Gesellschaft mit ihrer weit gefächerten Hauptstrom-Unterhaltung auch feste Regeln zum Schutz der Darsteller haben sollten..."

    Zum Thema Demokratie-Darsteller, Bürger, Wähler, u.ä.:

    Das Bundesverfassungsgericht stellt fest,
    dass Hartz IV-Sätze menschenunwürdig sind.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#42 stromboliProfil
  • 06.04.2010, 12:15hberlin
  • Antwort auf #38 von DragonWarrior
  • sicher , auch ich verzichte aufs B; aber wie es ihm verständlich machen, wenn nicht seine dummheit ihm von allen seiten mal um die ohren gehauen wird... vieleicht beginnt ja da das nachdenken.

    Aber wir sind halt auch angelangt in den zeiten wo auf opfer herunter geblöckt werden will, wo der leistungsmensch endlich die sau rauslassen kann.. siehe spätrömische dekatenten in amt und würden.
    Schließen wir den auch in unser fremdschämen mit ein!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#43 John R.Anonym
#44 Strayer
  • 06.04.2010, 13:26h
  • Antwort auf #29 von Benedictus
  • Lieber Bruder Benedictus,

    predigen ist so gar nicht meins
    Aufklären bezog sich auch nicht speziell auf Bareback, sondern auf HIV, Aids und die Auswirkungen, hier z.B. auf #2 und das Anzweifeln des schnellen Todes. Ich hab immer mehr den Eindruck, dass die Menschen meinen sie schlucken ne handvoll Pillen und werden auch mit HIV 110.

    Und das mit 40 oder 18...........
    Ich bin nicht der Meinung das es am 18ten Geb. *klick macht und man ist Herr seiner Sinne und handelt entsprechend. Erwachsen werden ist ein Prozess und die Summe der Erfahrungen, einschließlich dem was man von zu Hause mitbekommt - und all das hat so gar nichts mit schwul oder nicht zu tun.

    Ach ja, Aktionismus darfst du auch selbst behalten ich sag nur was ich denke.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#45 Blondes GiftAnonym
  • 06.04.2010, 13:58h
  • Antwort auf #44 von Strayer
  • Über einige Kommentare hier kann man eigentlich nur kotzen!

    Diese ekelhafte schwule Selbstgerechtigkeit, dass ein 19-jähriger junger Mann gefälligst entwicklungstechnisch "fertig" zu sein habe und es ganz allein seiner Verantwortung liege, ob er sich für eine Handvoll Dollar seinen Arsch mit Sperma vollpumpen lässt - oder eben nicht!

    So können eigentlich nur Menschen reden, die selber keine Kinder haben bzw. mit ihnen keinen Kontakt haben.

    Natürlich kann man den jungen Mann nicht von Schuld freisprechen, aber wissen wir wirklich, wie er zu Barebackpornos gekommen ist? Wissen wir, ob er in seinem Elternhaus geliebt wurde? Wissen wir, ob er drogensüchtig war, Geld brauchte, in der Gosse lag? Nein, all das wissen wir nicht - maßen uns aber trotzdem an, den Stab über ihn brechen zu können.

    Wo werden denn die meisten Barebackstreifen produziert? Richtig, in Tschechien und anderen Ostblock-Dumpinglohnländern. Das macht die Filme einerseits billiger, andererseits erhöht es natürlich den ökonomischen Druck auf die jungen Darsteller, sich auch für unsafen Sex hinzugeben, weil sie dafür vielleicht ein paar Dollar mehr bekommen. Wenn ein junger Mann für eine Barebackszene mehr verdient als ein Handwerker in einem Monat - wie kann man da noch von vollkommen freier Willensentscheidung sprechen?

    Das Wissen um HIV ist in diesen Ländern aber nach wie vor krass unterentwickelt. In Odessa am Schwarzen Meer etwa geht man davon aus, dass ca. 10% (!) der Bevölkerung mit dem HI-Virus infiziert sind - und es werden immer mehr. Die Jugendlichen dort krepieren mit Drogen vollgepumpt in Kellern heruntergekommener Häuser ...

    Angesichts solcher Umstände davon zu sprechen, die Pornodarsteller könnten sich ihren Beruf - gerade in den jungen Jahren - mal eben ganz locker-flockig "aussuchen", ist ziemlich widerlich und vollkommen realitätsfremd. So kann man nur reden, wenn man wirklich keine Ahnung von der Welt hat und sie als Schwuler höchstens von Fickreisen in Schwellenländer wie Tschechien, Marokko oder Thailand kennt.

    Wie freundlich die jungen Leute da alle sind - und wie bereitwillig sie ihren Arsch für 5 Dollar hinhalten, gerne auch ohne Gummi! Damit sich die lustgreisen fettwanstigen Wessis mal so richtig wie kleine Könige fühlen können.

    Nee nee, wie kann man nur so reden! Manche Poster hier sollten sich wirklich was schämen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#46 spidermansbAnonym
  • 06.04.2010, 14:17h
  • Antwort auf #20 von barchef
  • sorry, aber wer ohne gummi durch die gegend vögelt der muß mit den konsequenzen rechnen...ich hab auch kein mitleid wenn ein rennfahrer mit 180 gegen die wand knallt oder ein torrero vom stier aufgespeißt wird...es ist einfach so! jeder ist selbst für sein leben verantwortlich und wer sich nen dreck um seine gesudnheit schehrt der muß eben mit den folgen leben...so viel verstand sollte man im kopf haben und wer das nicht hat, der ist selbst drann schuld wenn er sich was einfängt. es ist ja nicht so als hätte er nicht gewusst was er da macht...warum sollte man dann mitleid haben. und abgesehn davon: woher willst du wissen daß ich mir so filme ankucke? heuchelei ist was anderes....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#47 Blondes GiftAnonym
  • 06.04.2010, 14:38h
  • Antwort auf #46 von spidermansb
  • @ spidermansb:

    Ja ja, alle Menschen sind zu 100% selbst schuld und zu 100% für sich selber verantwortlich.

    Genau wie beim Geld: Wer keins hat und sich auch keins verdient, ist natürlich selbst dran schuld. Scheißegal, ob die wirtschaftlichen Verhältnisse schlecht sind oder er in einem Drittweltland lebt - er ist einfach nur selbst schuld. Alles nur eine Sache der persönlichen Anstrengung.

    Und wer kein Geld hat, dem kann man das wenige, was er besitzt, auch noch wegnehmen. Was beschwert er sich? Er hätte doch einfach noch mehr arbeiten können.

    Willkommen im Turbo-Liberalismus! Jeder versucht, für sich selbst das Meiste herauszuschlagen, dann geht es allen irgendwie schon gut. Soziale Sicherungssysteme stören da nur, und sich für andere verantwortlich fühlen, das ist doch von gestern.

    Hauptsache ich, ich, ich - und schuld sind grundsätzlich immer die anderen.

    Man bekommt Brechreiz bei dem, was Du schreibst!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #46 springen »
#48 KameliendameEhemaliges Profil
#49 I.Ramos GarciaAnonym
#50 MASAnonym
  • 06.04.2010, 20:35h
  • Antwort auf #35 von goddamn. liberal
  • Hm, gutes Argument. Allerdings wird doch gerade von den Mainstraem-Schwuppen immer mehr Eigenverantwortung gefordert?!

    Wenn jetzt wieder nach dem Staat gerufen wird, so nach dem Motto, Bareback zu verbieten und so, wo sind dann deren Vorsätze?

    Im übrigen - arbeite selbst im Hochbau - Solarbranche - wenn Dir so ein Solarmodul auf dem Kopf knallt nützt dir auch der Helm nix..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »

» zurück zum Artikel