Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12138
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Chers "Tochter" jetzt offiziell ein Mann


#3 LehrstundeAnonym
  • 07.05.2010, 13:50h
  • Wie machen die das eigentlich mit dem künstlichen Schwanz für die Transsexuellen, wird der an die Klitoris angebunden oder so?
    Ich überlege gerade wie das anatomisch möglich ist und bin beim Nachforschen auf die Nachricht gestossen das viele von uns Männern sich kaum mit der Klitoris auskennen!

    So geht das nicht Leute, ich habe mich so eben gebildet und will euch hier die wichtigsten Infos zum Thema Klitoris präsentieren:

    Die Klitoris erstreckt sich um vieles tiefer in das innere des weiblichen Körpers als bisher angenommen. Was wir als Klitoris bezeichnen, ist nur der sichtbare Teil eines ausgedehnten, komplex vernetzten internen Systems von sexuell hochaktiven Gewebe.
    Die Klitoris besteht aus dem Klitoris-Kopf (Glans Clitoris) - der äussere, teilweise sichtbare Teil der Klitoris, dem Klitoris-Körper, den Klitoris-Armen und zwei umfangreichen Schwellkörpern – den Klitoris-Bulben.
    Der Klitoris-Körper liegt - von Fett und Knochen verborgen - unter dem Schambein. Er ist die Fortsetzung des Klitoris-Kopfes ins Körperinnere und verläuft dicht entlang der Harnröhre. Der Klitoris-Körper umfasst die Harnröhre an drei Seiten - die vierte Seite der Harnröhre ist in die Vaginalwand eingebettet. Über die Größe des Klitoris-Körpers gibt es nur ungefähre Angaben, zb. Vergleiche mit dem ersten Glied des Daumen. Vermutlich verhält es sich wie bei anderen Körperteilen auch: Grösse und Form sind individuell verschieden.
    Vom Klitoris-Körper verlaufen bis zu 9 cm lange Arme nach hinten in den Körper hinein, sie enden nur wenige Zentimeter vom Ende der inneren Oberschenkelmuskeln entfernt im bereich des Perineums. Der Klitoris-Körper ist ausserdem mit den zwei Klitoris-Bulben verbunden: Zu beiden Seiten der Vagina liegend füllen sie den Raum zwischen den Vaginalwänden und den Klitoris-Armen aus. Sie befinden sich hinter den Charme-Lippen und bestehen aus erektilem Gewebe. Die Existenz der Bulben war in der Anatomie bekannt, nicht aber ihre enge Verbindung mit der Klitoris.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel