Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12227
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Entwicklungshilfe streichen, Herr Niebel?


#8 Julius KampmannAnonym
  • 26.05.2010, 06:17h
  • Die "Entwicklungshilfe" Deutschlands der vergangenen Jahrzehnte ist vollständig gescheitert. All die Hunderten von Milliarden die in solche Länder geflossen sind hätte man auch für die Entsalzung der Nordsee ausgeben können. Ob Sammlungen wie "Brot für die Welt" oder GTZ spielt dabei praktisch keine Rolle.

    Auch wenn in Uganda katastrophale Zustände herrschen, ist es dennoch ein ausgezeichnetes Reiseziel. Im täglichen Leben der Schwulen spielen alle Menschenrechtsverletzungen selbstredent eine bedeutende Rolle. Für einen begabten jungen Mann in Kampala ist der fehlende Zugang zu adäquater Bildung allerdings deutlich relevanter als der erschwerte Zugang zu gutem Sex.

    Anstatt der unsäglichen Pseudohilfe sollte sich Deutschland um seine eigenen Verantwortlichkeiten kümmern.

    Wie wäre es zum Beispiel mit Veröffentlichungspflichten im Zusammenhang mit Geschäften in Entwicklungsländern? Welches deutsche Unternehmen hat für wieviel, welche Waffen nach Uganda geliefert? Wieviel Kinderarbeit steckt in einem indischen Grabstein?

    Oder wie wäre es mit einem Asylrecht für sexuell verfolgte? Großzügige Stipendien für begabte für Studien in Deutschland bei der z.B. die sexuelle Orientierung als förderlich berücksichtigt wird?

    Anstatt das die Kulturinstitute langweilige Bachabende veranstaltet oder nervige Faßbinder Filme zeigt, könnte man auch eine heiße Disco veranstalten und dabei Begegnungsräume für Schwule bereitstellen. Es müßte ja nicht gleich ein Darkroom sein. Aber warum eigentlich nicht?

    Eine falsche Politik wird nicht dadurch besser, das man sie um LGBT Aspekte ausweitet. Eine falsche Politik gehört grundsätzlich geädert.

    www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,694057,00.html
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel