Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12462
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Doppelmord in Süddeutschland: Gezielte Jagd auf Cruiser?


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 16.07.2010, 14:24h
  • Cruising ist immer mit einem Risiko verbunden. Es sind aber auch leider manche dabei, die sämtliche Warnungen in den Wind schlagen. Trotzdem haben die Straftaten einen homophoben Hintergrund. Es dürfte wohl den Mördern nicht gepaßt haben, daß bestimmte Gegenden durch Schwule "verseucht" werden und hat damit entschieden, daß dagegen etwas zu tun ist. Mögen die Opfer in Frieden ruhn!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 vingtans
  • 16.07.2010, 14:42h
  • traurig,aber wer curisen geht sollte doch sowas einkalkulieren...ist ja bekannt das es gesellschaftlich eher nicht so akzeptiert ist...was ich verstehen kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebAnonym
  • 16.07.2010, 14:46h
  • "Die Polizei hatte dort bereits am 22. Mai einen 33-jährigen Tatverdächtigen aus Sindelfingen verhaftet. Für den zweiten Mord hatte dieser Mann allerdings ein Alibi: Er saß im Gefängnis. Er ist jetzt nicht mehr tatverdächtig und auf freiem Fuß"

    Sowas finde ich immer so krass! Da sass ein Unschuldiger im Gefängnis!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 chrisProfil
  • 16.07.2010, 15:01hDortmund
  • Antwort auf #2 von vingtans
  • Da hat aber jemand die Moral für sich gepachtet was? Du bist bestimmt auch der Meinung "Aids kriegt man nicht, dass holt man sich" oder?

    Wenn ich das schon lese. Da knallt jemand mir ner Knarre ein paar Gleichgesinnte aus der Welt und du sagst sie seien es selbst schuld.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#5 basterlAnonym
  • 16.07.2010, 15:28h
  • Antwort auf #4 von chris
  • "Aids kriegt man nicht, das holt man sich" ?!?

    Was ist an dieser Aussage falsch. Es ist doch genauso! Der User in #2 schreibt es vielleicht ein bißchen direkt - aber eigentlich hat er Recht. Wer sich nachts auf dunkle Parkplätze begiebt, muss nun auch mit Gefahren rechnen. Es laufen halt nicht nur gleichgesinnte Schwule auf Sexsuche durch die Gegend. Einen Mord rechtfertigen kann und will hier mit Sicherheit niemand - das möchte ich ganz klar sagen. Aber es ist nun mal so - wir leben im Jahr 2010, da freut sich nicht jeder über Männer, die sich im Gebüsch vergnügen. Das sollte jedem klar sein. Was mich wundert, daß in beiden Fällen keiner etwas mitbekommen hat. Als wäre man im Cruisingbereich der A5 alleine unterwegs?!? Das kann ich nicht ganz verstehen. So nen Schuss hört man doch?! (Höchstens mit Schalldämpfer?!)

    Nochmal auf den ersten Satz zu kommen. Auch das Barege***** birgt doch eine Gefahr, die wohl jeder selber kalkulieren kann und soll. Kann solche "ich-rede-das-mal-schön"-Kommentare nicht nachvollziehen.

    PS: Auf alle Fälle schrecklich die beiden Fälle!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#6 anonymusAnonym
  • 16.07.2010, 15:29h
  • Könnte auch sein daß es einer ist der sich mit HIV oder ´ner anderen Krankheit infiziert hat und sich so "rächen" will ...
    oder ein radikaler Gläubiger ...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TimmometerProfil
  • 16.07.2010, 15:53hNordeifel
  • > Was mich wundert, daß in beiden Fällen keiner etwas mitbekommen hat. Als wäre man im Cruisingbereich der A5 alleine unterwegs?!? Das kann ich nicht ganz verstehen. So nen Schuss hört man doch?! (Höchstens mit Schalldämpfer?!)

    1. Sind viele, die cruisen gar nicht geoutet und trauen sich alleine schon deshalb nicht, eine Aussage zu machen und

    2. laufen Menschen leider in Gefahrensituationen einfach nur weg und sind auch hinterher zu keinen Aussagen bereit.

    Leider ist das so.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 daveAnonym
  • 16.07.2010, 16:15h
  • Antwort auf #4 von chris
  • Ungefährlich ist es nicht, deshalb habe ich auch absolutes Unverständnis für sowas. Es gibt genug Verrückte die eine Gelegenheit suchen jemandem etwas anzutun.
    Bei jungen Männern kommt dazu, das sie von älteren vergewaltigt werden können wenn sie alleine unterwegs sind!
    Man sollte nicht zu gutgläubig sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#9 eMANcipation*Anonym
  • 16.07.2010, 16:15h
  • Antwort auf #2 von vingtans
  • Bist du eigentlich noch zu retten?

    Derselben perversen "Logik" folgt aber leider auch die deutsche Politik, die es weiterhin nicht für nötig hält, Hassverbrechen ALS SOLCHE zu erfassen und besonders drakonisch zu bestrafen.

    Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass selbst die rohe, körperliche Gewalt gegen Schwule und Lesben in der Kriminalstatistik gar nicht erst als solche erscheint und gezielt unsichtbar bleibt.

    Für die ganz alltägliche, verbale, psychische und strukturelle Gewalt, die der rohen körperlichen den Weg bereitet, gilt das sowieso.

    Das sollte man sich immer wieder vor Augen führen, wenn man sieht, wie auch "homofreundliche" Politiker weiterhin NICHT dafür sorgen, dass homophobe Sprache, homophobes Mobbing gerade im Erziehungs- und Bildungswesen in jedem einzelnen Fall erfasst und über die aktive Bearbeitung Rechenschaft abgelegt werden muss!

    Wer solche Instrumente, wie sie in anderen Ländern bereits seit Jahren diskutiert und inzwischen auch implementiert werden, ganz gezielt NICHT einsetzt, ist wesentlich mitverantwortlich für Verbrechen wie das im obigen Artikel zitierte.

    Wie viele Schwule müssen noch krankgemacht, in Depressionen oder bis hin zum Selbstmord getrieben oder eben Opfer der zunehmenden rohen Gewalt werden, bis dem Kampf gegen rassistische, homophobe und allgemein xenophobe Gewalt im Alltag und insbesondere in den Kindergärten und Schulen endlich oberste Priorität eingeräumt wird?

    Und zwar mit einklagbaren, institutionalisierten Schutz- und Aufklärungsmechanismen, nicht mit den üblichen hohlen Phrasen! So sind zum Beispiel Handbücher zum "Umgang mit Vielfalt" gut, aber nur dann, wenn die Verantwortungsträger auch zu deren Anwendung verpflichtet und dafür die entsprechenden Strukturen geschaffen werden!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#10 eMANcipation*Anonym
  • 16.07.2010, 16:27h
  • Antwort auf #4 von chris
  • Ich weiß auch nicht, wie unmenschlich und hasserfüllt jemand sein muss, der angesichts eines solch schrecklichen Verbrechens derartigen Müll ausstößt. Da fühlt man sich an die üblichen Moral- und Hassprediger erinnert, die bestimmt auch jedes Mal Beifall klatschen, wenn sich irgendein sündiger Mensch eine tödliche Krankheit "eingefangen" hat oder tödlich verunglückt oder einem Verbrechen zum Opfer fällt. Ich fühle mich zutiefst angewidert und hoffe sehr, dass wir solchen Menschen verachtenden Einstellungen in unserer Community keinen Millimeter^3 Raum gewähren!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#11 daveAnonym
#12 stromboliProfil
  • 16.07.2010, 16:59hberlin
  • Antwort auf #8 von dave
  • wow... soll ich jetzt mein alibi überprüfen lassen weil ich die 50 überschritten habe..
    Sagt mal, denkt hier keiner mehr was er schreibt, wenn er seine kleinlichen vorlieben als mass aller dinge hier reinstellen muß ?
    Ich hab mich seit langem nicht mehr so geschämt für euch wie hier nach einigen wirklich unsäglichen beiträgen , siehe #:1,2,5,6!

    Den opfern wirds nicht gerecht , der suche nach den tätern ebenso nicht..

    "Auch in Hessen hat die Kriminal...
    Da es bislang keine Verbindung der Männer zum Raum Böblingen/Sindelfingen gibt, wurden auch sie wieder aus der Untersuchungshaft entlassen."
    Sollte es ein verbrechen sein , dass sich auf homophober absicht aufbaut, sollte auch ein staffettenlauf der waffe mit ins kalkül gezogen werden.. eine tatversion, wie in südamerika sich gegenseitige tat- alibis verschafft werden... weil verdächtige weggesperrt und woanders mit selber waffe getötet, die schlußfolgerung zulässt , dass zuvor verdächtige nicht täter sein können...
    hoffen wir das die polizei ihre sache gut macht und die /den verrückten stellt!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#13 DaDeAnonym
  • 16.07.2010, 17:04h
  • Antwort auf #2 von vingtans
  • Was bist Du denn für ein widerlicher Idiot? Sagst Du sowas auch, wenn Frauen vergewaltigt wurden?! "Tja, warum gehen Sie denn auch auf die Straße?"

    Vielleicht solltest Du mal nachdenken bevor Du etwas abschickst??!! Sollen Sie doch machen was sie wollen, ich muss ja nicht mitmachen und Du auch nicht. Werd erstmal erwachsen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#14 LukasAnonym
  • 16.07.2010, 17:17h
  • sachte, sachte, oft sind solche morde von männern begangen worden, die selbst schwul sind. kam früher noch öfter vor. muss halt geklärt werden..
    ist dann halt das ding mit selbsthass, efiersucht etc pp..
    nicht gleich immer böse hetero hetze betreiben..leute.

    ps. ich sollte auch mal endlich das cruising lassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 vingtans
  • 16.07.2010, 17:18h
  • süß,was ihr so alles hineininterpretieren könnt wenn ihr wollt!

    ich habe diesen mord nicht gerechtfertig,sowas kann man generell nicht!

    aber wer sich nachts auf irgendwelchen schummrigen parkplätzen rumrennt muss nunmal mit gewalt rechnen...verzweiflung wandelt da nämlich in form von prostituieren ,drogenäbhängigen und auch cruisern gern herum..ganz einfach!

    desweiteren hab ich geschrieben das ich es verstehen kann warum cruisen so gesellschaftlich nicht akzeptiert ist,es ist kopulieren in der öffentlichkeit mit fremden,wer darauf lust hat soll es ja tun..tortzdem bleibt es irgendwie unmoralisch..es ist das totale hingeben eines triebes...so wie hunde es auf der straße treiben..
  • Antworten » | Direktlink »
#16 daveAnonym
  • 16.07.2010, 17:22h
  • Antwort auf #13 von DaDe
  • Frauen gehen eher selten in einsame Gebüsche auf zwielichtige Atobahnraststätten. Und wenn dann hätten sie es auch provoziert, genauso wie es auch die Männer provozieren wenn sie da in so einer Gegend alleine rumlaufen.

    Trotzdem ist das Verbrechen schrecklich, keine Frage.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 lurchixProfil
  • 16.07.2010, 19:09hHamburg
  • Antwort auf #15 von vingtans
  • Du schreibst:
    "...verzweiflu ng wandelt da nämlich in form von prostituieren ,drogenäbhängigen und auch cruisern gern herum.."

    und:

    "..tortzdem bleibt es irgendwie unmoralisch..es ist das totale hingeben eines triebes...so wie hunde es auf der straße treiben.."

    Also für mich hört sich das wie ein Geständnis an!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#18 LorenProfil
#19 SchrottboykottAnonym
  • 16.07.2010, 20:08h
  • Antwort auf #8 von dave
  • achso, es sind mal wieder die bösen alten, die alle jungen dingern was antun wollen ?

    meist waren es aber eher junge täter, die ältere schwule überfallen haben. prominentes beispiel ? mooshammer ^^

    aber pfleg ruhig deine vorurteile, so hat die welt struktur ...

  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#20 jojoAnonym
  • 16.07.2010, 20:16h
  • ich glaube ja kaum, was ich hier in den kommentaren für zynischen, herzlosen mist lesen muss. wie wäre es mal mit einem minimum an mitgefühl für die opfer?
  • Antworten » | Direktlink »
#21 MichaelAS
  • 16.07.2010, 20:21h
  • @feles: Vielleicht kommst Du ja auch noch in das ALTER, in dem Du das nötig haben wirst, Cruising zu betreiben...

    Es sei denn Du bekommst vorher irgebndwelche Krankheiten oder so was in der Art.

    DU WIRST NICHT IMMER JUNG UND BEGEHRT SEIN - lass uns doch in 15 Jahren noch einmal miteinander reden...
  • Antworten » | Direktlink »
#22 DaDeAnonym
  • 16.07.2010, 20:38h
  • Antwort auf #15 von vingtans
  • Unmoralische finde ich nur, wenn man anderen vorschreiben will was sie zu tun und zu lassen haben. Eine solche moralische Autorität kann es nicht geben....Du sitzt auf einem ganz schön hohem Roß!

    Ansonsten weißt Du anscheinend wirklich nicht was da passiert. Häufig sind es ältere Semester, die nicht offen schwul leben (können) und daher anonymen und schnellen Sex suchen. Manchmal gibt es für diese Männer keine andere Möglichkeit. Häufig auch Fernfahrer, die es ansonsten sehr schwer haben mit Dates.

    Du vereinfachst das viel zu sehr! Und ich weiß nicht, ob Du überhaupt das Recht hast, soetwas unmoralisch zu finden. So wie die Kirche nicht das Recht hat schwulen Sex unmoralisch zu finden oder irgendwelche netten Herren der CSU gleich Schwule allgemein.

    Ansonsten ist auch Dein Vergleich völlig falsch, während der Hund keine Möglichkeit hat sein Verhalten zu planen oder zu reflektieren ist es Cruisern schon möglich. Und die Meisten tun das auch.

    Darüber hinaus enthielt Dein erster Beitrag schon rechtfertigende Tendenzen ("was ich verstehen kann" - natürlich nicht den Mord) und sowas geht garnicht! Das ist wirklich die selbe Masche wie "Wenn das Mädchen auch so einen kurzen Rock trägt, muss es doch damit rechnen vergewaltigt zu werden" oder "Wer als schwules Paar händchenhaltend durch die Stadt läuft muss damit rechnen krankenhausreif geschlagen zu werden."

    Also lieber einfach die...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#23 lurchixProfil
#24 predigerAnonym
  • 16.07.2010, 20:56h
  • Antwort auf #15 von vingtans
  • du stellst erst einen kausalen zusammenhang zwischen dem angeblich unmoralischen verhalten der opfer und ihrer ermordung her, und dann behauptest du, du wollest diese verbrechen nicht rechtfertigen? verstehst du eigentlich deine eigenen beiträge? wenn zwei menschen ermordet werden, spielt es KEINE ROLLE, ob ihr sexualverhalten der mehrheit der gesellschaft oder dir persönlich gefällt oder nicht!

    ich finde es ehrlich schockierend, mit welcher kälte du hier zwei morde kommentierst, als wäre es völlig normal oder sogar okay, dass gesellschaftliche ablehnung sich halt immer mal in verbrechen äußert. gerade als schwuler sollte man mal nachdenken, bevor man so einen unsinn schreibt.

    du solltest dich echt schämen. und deine eltern gleich mit, die es offenbar nicht geschafft haben, dir nahezubringen, worum es bei moral wirklich geht, nämlich um mitgefühl und solidarität.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#25 vingtans
  • 17.07.2010, 02:13h
  • dieser mord ist schrecklich,er geht mir aber leider nicht sehr nahe..das stimmt.

    geht dir den die tausendfachen morde in südafrika oder brasilien immer nahe? oder die verhungerden indischen kinder die wegen unseren kosum verhungern müssen?..nur weil sie schwul sind macht es sie das schon lange nicht zu gleichgesinnten ,im gegenteil sie leben total anders und entsprechen einer anderen generation mit anderen werten...die sexualität ist nur ne eigenschaft wie die blutgruppe,mehr verbindet uns nicht! ich kann nicht um jeden intensiv trauern,das übersteigt meine fähigkeiten,aber ich wünsche den angetrauten und der familie der opfer alles gute und den opfern frieden bei dem was immer auch nach dem tod kommt.

    aber:

    was erwartet ihr denn? das alle parkplätze nachts stehts sicher zu halten sind?stets sauber und gepflegt sind? stets von menschen besucht werden ,die nichts böses im schilde führen?...

    sowas kann man nicht erwarten,deswegen muss sich jeder mensch der sich nachts auf autobahnparkplätzen rumtreibt,unabhängig von ethnie,alter,sexuelle orientirung ..usw,bewusst werden dass das gefährlich ist,und wenn man grad cruisen als hobby..oder meinetwegen auch as lebenseinstellung pflegt,sich gerade in ein risiko begibt weil man diese orte übermäßig oft besucht...

    mord ist etwas schreckliches,etwas nie wieder gutzumachendes,etwas das lichter für immer auslöscht,aber deutschland ist ein sehr sicherer ort,sicherer als manch ein anderer auf der welt,nur die absolute sicherheits wirds nie geben,und wer sich gefahren aussetzt muss damit rechnen das schädigungen passieren...ganz einfach

    jeder hat das recht sein sexualleben auszuleben wie er mag,solange dabie niemand zu schaden kommt,doch wer cruisen geht muss mit gefahren rechnen,und sollte sich herzlich wenig davon beeindrucken lassen das ich es geist- und morallos betrachte!..
  • Antworten » | Direktlink »
#26 Liedel
  • 17.07.2010, 03:58h
  • Für mich auch @ lurchix (an dieser Stelle mal die Friedenspfeife nach HH rüberreicht).

    Ob es dieser User wohl wert ist, technisch wie juristisch mal etwas näher unter die Lupe genommen zu werden?
    Ich denke schon, auf jeden Fall ein "Bann", da in den Kommentaren eindeutig menschenverachtende und volksverhetzende Inhalte vorhanden sind und vom User auch noch gerechtfertigt werden... aber das muss wohl queer.de entscheiden

    Wobei sich das ganze für mich immer noch so arg nach "Utzmemmingen" und dem "Norbertcdnkath- Problem" (das hier eine Zeit ganz massiv auftrat) anhört... man bekommt ja nach ner Zeit doch so mit, wo einige Leute stilistisch angesiedelt sind ...
  • Antworten » | Direktlink »
#27 chrisProfil
  • 17.07.2010, 09:27h Dortmund

  • Gebt's am besten einfach auf, da hat jemand ein echtes Problem mit Sexualität ... oder ist das sogar eine Art Neid? Neid, dass andere Leute eine lockere, selbstbewusste und unverklemmte Sexualitä leben.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 herve64Ehemaliges Profil
  • 17.07.2010, 10:18h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • Genau das gilt es noch zu klären, ob ein homophober Hintergrund für die Taten vorliegt.

    Hierzu muss z. B. auch geklärt werden, ob es ein und derselbe Täter bei den beiden Fällen war (eine Waffe kann man auch weiterreichen bzw. man kann sie bei unsachgemäßer Lagerung an sich nehmen), und dann wäre noch die Frage nach dem Motiv zu beleuchten: haben der oder die Täter ihre Opfer aus dem Grund eines Schwulenhasses heraus abgeknallt? Wollten sie sie ausrauben? Oder handelte es sich bei den Opfern um zufällig herbeigekommene potentielle Zeugen bei einem unlauteren Geschäft z. B. Drogenhandel oder Schwarzgeldübergabe? Cruising Areas, vor allem Parkplätze, auf dem offenen Land dienen oftmals nämlich nicht allein ausschließlich der Befriedigung seiner persönlichen Lust, sondern sind öffentliche abgelegene Orte, in denen gerne Sekundengeschäfte aller Art getätigt werden, eben weil man sich ungestört wähnt.

    Kurz und gut: es bedarf noch weiterer Informationen, um sich ein genaues Bild zu machen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#29 stromboliProfil
  • 17.07.2010, 11:02hberlin
  • Antwort auf #21 von MichaelAS
  • also michael.. das ist nicht durchdacht.. cruising betreibt man nicht weil mann alt geworden ist.. cruising ist eine möglichkeit sexuelle kontakte mit den vielfältigsten möglichkeiten und vorlieben zu verbinden.. parkgänger sind von 16 aufwärts anzutreffen!
    über die dahintersteckendes doppelmoral des 18 jährigen zu spötteln, der sich auf der sicheren ,weil marktkompaktiblen seite fühlt, ist ein anderes.. da hast du recht mit dem ... komm du mal in unser alter... !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#30 lurchixProfil
#31 PoleAnonym
#32 eMANcipation*Anonym
  • 17.07.2010, 14:27h
  • Antwort auf #30 von lurchix
  • Na ja, bei meinem nicht selten gezielt überspitzten Schreibstil muss ich hier und da auch heftigere Reaktionen ertragen können. Das ist schon alles mit einkalkuliert. Immerhin kommt man auf diese Weise mal ins Gespräch über die wirklichen "Knackpunkte".

    Freut mich aber sehr, dass wir trotz kleinerer Differenzen die Gemeinsamkeiten erkennen. So war es ja auch im Thread zur rassistischen Türpolitik. Und ich sage nochmals "sorry" dafür, dass ich dich nicht gleich wiedererkannt und richtig zugeordnet habe. War ehrlich keine Absicht.

    Daher: Für Friedenspfeifen bin ich immer zu haben!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#33 MichaelAS
  • 17.07.2010, 17:31h
  • @feles18: Wenn Du wirklich aus Duisburg kommst, verstehe ich nicht, wieso du so kleinkariert bist, es sei denn du bist garnicht schwul sondern nur so einer sder hier provozieren will.

    Deine perversen, kranken und vor allem homophoben sprüche hier in diesem Tread sind ja wohl das allerletzte!

    Denn es ist nicht das erste Mal das du derart Menschenverachtende, Faschistoide Kommentare postest!
    www.queer.de/detail.php?article_id=11999
    P.S.: Zum damaligen Zeitpunkt wohntest Du noch in der halben Stadt, wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, oder?

    @stromboli: Ja, da hast Du auch recht, sicher, ich war mit meinem gatten auch schonmal hier in Rheinhausen beim Cruisen. War nen echt geiles Erlebnis - Das Ruhrgebiet bietet viele Möglichkeiten oder kennst Du einen Ort, wo man auf nem Förderturm oder auf nem Hochofen ficken kann?
  • Antworten » | Direktlink »
#34 Liedel
  • 17.07.2010, 19:28h
  • @MichaelAS

    Vor kurzem kam er noch aus Halberstadt in Sachsen- Anhalt, hat angeblich Abitur und will "demnächst" in Duisburg studieren
    Ach ja, und nen Freund. Der passend zur Forenlinie (siehe Europride Warschau) natürlich aus Polen kommt (totlach).

    Und wie gesagt, vom Stil her riecht mir das irgendwie verdammt nach Utzmemmingen
    Oder nach der "Umpoler-Ecke", bei der sowohl die Umpolung (war klar) als auch die Wiedereingliederung in ein halbwegs normales, weil selbstbewusstes schwules Leben einfach mal total schiefgegangen ist
  • Antworten » | Direktlink »
#35 Liedel
  • 17.07.2010, 19:49h
  • @stromboli

    Mir ist das auf Autobahnparkplätzen aufgefallen, und zum Glück lassen sich Cruiser auch im Volkspark Friedrichshain nicht abhalten (dank der seltsamen Meschpoke, die da immer mal "Schwule klatschen" geht)

    Klar, "Ältere", aber sonst alle Altersgruppen, die sich, grob gesagt, auch bei Tageslicht nicht verstecken müssen. Sondern einfach angenervt sind vom stundenlagen, ergebnislosen Herumgechatte z.B. bei GR... und man glaubt es kaum, da wird sich sogar unterhalten, und manch einer bringt sogar ein paar Flaschen Bier mehr mit für die anderen... so ein kleines Pflänzchen Solidarität, ein sehr kleines, aber eines, das die Geiferschwester mit ihrem ewigen festgewachsenen moralischen Zeigefinger nur vertrocknen lassen würden...
  • Antworten » | Direktlink »
#36 stromboliProfil
#37 HampiAnonym
  • 18.07.2010, 02:22h
  • nun, es ist wahr, wer cruist, lebt gefährlicher als wer nur zu Hause auf dem eigenen Klo wichst....wer raucht lebt auch gefährlicher als jemand der nicht raucht. Cruisen kann zu einer Sucht werden, genauso wie Zigarettenrauchen. No risk, no fun. Ich brauch das zum Glück nicht, wozu sollte ich im Dunkeln einen völlig fremden Mann ficken, da kann ich ebensogut zu Hause in Sicherheit meinen batteriebetriebenen Arsch aus dem Sexshop vögeln. Wenn schon Sex, dann mit Menschen, denen ich ins Gesicht schauen kann, deren Namen ich kenne und die mir sympathisch sind. Wer anonymen Sex aber braucht, der darf das tun, keine Frage, und das Risiko,s.oben
  • Antworten » | Direktlink »
#38 MichaelAS
  • 18.07.2010, 07:48h
  • Antwort auf #34 von Liedel
  • Ja, hatte ich also doch recht, das er aus der halben Stadt kommt.

    Da gibts auch nix; ausser die Würstchenfabrik.

    Naja, und wenn er jetzt meint, das er nun in Duisburg mit der selben Kleinkarierten, Provinziellen Weltanschauung weit kommt - viel Spaß dabei. Da wird sich sein imaginärer Freund aber auch nicht lange an die Leine legen lassen; vorausgesetzt das entspricht alles so der Wahrheit.

    Im Endeffekt habe ich ja bereits beschrieben, was die Kulturhauptstadt 2010 alles zu bieten hat.

    Hier muss man eben nicht auf Autobahnen ausweichen; es gibt massig Möglichkeiten, anderweitig Spass zu haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#39 herve64Ehemaliges Profil
  • 18.07.2010, 09:58h
  • Antwort auf #29 von stromboli
  • So sieht es aus. Meine "wildeste" Cruisingphase hatte ich z. B. von Mitte meiner 20er bis Ende meiner 30er Jahre mit allen Höhen und Tiefen. Insofern ist es einfach Quatsch zu sagen, es würde nur alte Männer betreffen, die man am Ende noch despektierlich als "notgeile, alte Böcke jenseits des 'Marktwertes'" abstempelt. So einfach ist das nicht: zum einen siehst du auch zumindest zu vorgerückter Stunde zunehmend junges Gemüse in den einschlägigen Zonen, zum anderen geht man aus den unterschiedlichsten Gründen auf die Piste, um Spaß zu haben -manchmal auch Abwechselung oder weil man eben jemanden für eine Spielart sucht, die man nicht alle Tage ausleben kann, oder eben auch schlicht und ergreifend zum sog. "Resteficken" wenn es weder in den Szene-Locations noch im Netz mit dem Aufriss geklappt hat. Und nicht zu vergessen sind Cruising Areas auch beliebte Treffpunkte für Einsteiger, um mal real erste gleichgeschlechtliche Kontakte zu erleben und es nicht bei den virtuellen Vorstellungen zu belassen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#40 herve64Ehemaliges Profil
  • 19.07.2010, 08:34h
  • Antwort auf #26 von Liedel
  • Naja, zu besagtem Utzmemmingen- bzw. Norbertcdnkath-Problem fehlen mir hier dann doch noch die eklatanten Rechtschreib- und Grammatikfehler. Ansonsten geb ich dir Recht: der Schreibstil dieses Jüngelchens (so es sich denn wirklich um eines handelt; gerade beim Alter schummelt man ja ganz gerne, gell?) ist schon wieder so pastoral, dass einem schlecht werden könnte und strotzt vor Überheblichkeit wie sie schlimmer nicht sein kann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#41 FloAnonym
  • 19.07.2010, 12:00h
  • Und Mitschuld tragen auch die Politiker, etc. die mit ihrer Diskriminierung von Schwulen und Lesben dafür sorgen, dass wir gesellschaftlich Menschen 2. Klasse sind. Die tragen zu einem gesellschaftlichen Klima bei, das sowas erst ermöglicht.

    Auch die haben Blut an ihren Händen...
  • Antworten » | Direktlink »
#42 stromboliProfil
  • 19.07.2010, 15:57hberlin
  • Antwort auf #40 von herve64
  • es gibt viele norberts und sie wachsen nach wie die feles in der wüste...
    ursache die mangelnde weitsicht, die sie im hinterzimmer ihrer kirchlich/sonstigen kinderzimmer verharren lässt.
    Lass die mal in die große stadt.. da schleifen sich diese moralismen ab ... hoffentlich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#43 CarstenFfm
  • 19.07.2010, 16:16h
  • Andere Frage:
    wie soll man sich denn nun beim Cruising verhalten?
    Pfefferspray mitnehmen?
    Abgelegenen Stellen meiden?

    Zum Thema wer eingentlich cruisen geht:
    Da die Frankfurter Szene totlangweilig ist, gehen sie eigentlich alle (auch alle Altergruppen) an den Parkplatz Langen / Mörfelden.

    Naja, und da gibt es diese Schutzhütte auf einer kleinen Lichtung... da ist es relativ hell und recht viele Leute viel Action (Rudelbums).... das dürfte doch realtiv sicher sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#44 stromboliProfil
  • 19.07.2010, 16:36hberlin
  • Antwort auf #43 von CarstenFfm
  • eine der grundregeln ist: nie den anderen ganz aus den augen lassen ohne sich in dessen action einzumischen.. blickkontakte und auch beiläufige gespräche dienen nicht nur der kontaktaufnahme sondern auch dem sicherheitsgefühl: da ist jemand, der mich "kennt" und ein wenig über mich wacht!
    Trillerpfeifen als krachmacher aber auch als signal: da braucht einer hilfe!
    Nicht weglaufen , sondern im bewusstsein wir sind viele, auf hilferufe hin zu laufen, dabei laut rufen! Ankommende hilfe signalisieren!

    Das ist aus dem kopf zitiert teil eines flugblattes, dass die rotzschwul während der parkkampagne um 19 72-3 0der 74 in der szene verteilte..
    den spätgeborenen zur nachahmung empfohlen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #43 springen »
#45 FoXXXynessEhemaliges Profil
#46 TommyleinchenAnonym
#47 BastiAnonym
#48 MichaelAS
#49 MichaelAS
#50 stromboliProfil
#51 MichaelAS
#52 fritzAnonym
  • 06.09.2010, 23:50h
  • Antwort auf #4 von chris
  • Ja binich auch voll Deiner Meinung. Es ist auch nicht gesellschaftlich so akzeptiert ins Bordell zu gehen. Vielleicht soll da auch einer die Männer abknallen. So ein Schrott. Jeder braucht Sex und warum nicht beim Cruising. Das ist ein Ding, was unser Leben doch lustiger macht. Zumindest normalerweise. Dieses 18 Kid muss noch einiges lernen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel