Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12491
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU-Politiker: CSD "verleitet" Jugendliche


#21 maciicxProfil
  • 22.07.2010, 19:31hpnkw
  • Antwort auf #4 von CSU-Wähler
  • "Nun ja, grundsätzlich hat er Recht, dass die heutigen CSDs wirklich abartig sind und nichts wirklich mit Gay Rights haben sondern eher eine übertriebene Darstellung pornografischer homosexueller Fantasien sind."

    1.: schon mal auf einem ostdeutschen provinz-csd gewesen?

    2.: selbst wenn, na und?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#22 DünkeldeuchterAnonym
#24 XDAAnonym
  • 22.07.2010, 19:42h
  • gerade @twitter

    Was der Kai Hähner so schreibt klingt ganz wie diese Amerikanischen Hassprediger, die dann immer selbst mit anderen Männern erwischt werden.

    ........ hab ich mir auch so gedacht gerade irgendwie.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 UnpopuläriusAnonym
  • 22.07.2010, 19:47h
  • Naja, sorry, aber die FDP - auch wenn das momentan nicht populär ist - hat sich auch seit ewigen Jahren für die Rechte von Homosexuellen eingesetzt. Einen Minimalanteil von Idioten hat jede Partei.
    Daher kann man den Grünen hier nicht allein die Lorbeeren geben ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#26 Timm JohannesAnonym
  • 22.07.2010, 19:52h
  • Der Mann ist vollkommen unbedeutend und ich habe gottseidank noch nie von ihm gehört.

    ---

    Ärgererlicher finde ich die Aussage von Steuckardt von der LSU: "Bei allen Parteien - außer bei den Grünen - gebe es noch unterschwellige Vorbehalte gegen Homosexuelle."

    Da ich auf dem Land lebe, weiß ich durchaus einzuschätzen, dass Steuckardt hier zu sehr von seinen konservativen Parteifreunden/Wählern geprägt wird.

    Nicht nur bei den Grünen gibt es KEINE unterschwelligen Vorbehalte mehr unter den Wählern, sondern dies gilt ebenso für die Wählerschaft der Linkspartei. Aber die mag Steuckardt nicht erwähnen, da ihm die Linkspartei "ideologisch" nicht liegt.

    Auch für die FDP Wählerschaft gilt die Aussage von Steuckardt nicht. Die liberale Wählerschaft der FDP leistet sich sogar einen offen homosexuellen Parteichef mit Westerwelle an der Spitze.

    Und selbst in der SPD-Arbeiterwählerschicht ist die unterschwellige Abneigung kaum noch vorhanden...das ist Schnee von Gestern.

    ---
    Unterschwellige Abneigung findet sich vorangig nur noch in Teilen (!) der Wählerschicht der CDU und massiv bei Wählern der NPD.

    Daher die Aussage von Steuckardt ist in der Sache falsch, denn es ist vorangig nur ein Teil seiner eigenen Wählerschicht in der CDU, die Probleme bereitet.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 kreuznetProfil
  • 22.07.2010, 19:56hBerlin
  • Schwulenhasser auf kreuz.net de.
    Bitte macht mir, diese Irren etwas aufzumischen!

    Anonymen Account mit anonymer emailadresse (die sind fanatisch!) und ein wenig posten!!
    Danke!!
  • Antworten » | Direktlink »
#28 tuxAnonym
  • 22.07.2010, 20:04h
  • Folgende Mail ging gerade an die CDU Sachsen:

    "...Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit möchte ich gegen die Aussagen ihres Mitgliedes Kai Hähner, die er über Homosexuelle machte, aufs schärfste Protestieren! Wie kann es sein, das in einer Deomkratischen Partei aussagen gemacht werden, die an längst vergangene, finstere Zeiten erinnern und die massiv von jedem Anstand entfernt sind? Die sämtlichen wissenschaftlichen Studien widersprechen?

    Falls Herr Hähner damit nur sein Grundrecht auf Freie Meinungsäusserung in Anspruch nehmen möchte, so hat er diese nach meiner Ansicht bei weitem überschritten!

    Wie kann es sein, das Herr Hähner behauptet, Jugendliche und Kinder würden durch das Sehen von Homosexuellen Menschen - also auch Menschen wie mir - geschädigt oder gar "verführt" werden?

    Herr Hähner sollte begreifen, das wir im 21. Jahrhundert leben und das seine Darstellung jeder Logik entbert.

    Herr Hähner sollte auch folgende Aussage überdcenken: "Sollte dies in diesem Land tatsächlich passieren und Kinder schon im Vorschulalter mit Homosexualität konfrontiert werden, werde ich der erste sein, der die Verantwortlichen vor Gericht bringt." .

    Ich erwarte Ihre Antwort auf diese Anfrage. Mit freundlichen Grüßen,

    .....Name.....
    ....Bundesland.....
    seit 10 Jahren in fester Beziehung/LebPart lebend

    Hinweis: Bei uns im Haus leben auch Kinder und Jugendliche......"

    Wer mag kann sie so oder abgeändert weiter nutzen;-)

    @Christine: Vielleicht wäre Deine Aussage einen offenen Brief wert?

    www.cdu-chemnitz.de/kontakt.php
  • Antworten » | Direktlink »
#29 chrisProfil
  • 22.07.2010, 20:07hDortmund
  • Antwort auf #24 von XDA
  • Naja, schau dir doch mal das Bild an. Da könnte genauso gut als Bildunterschrift "Reverand Hayner" stehe. Ah, Schwanz drüber. Wenn der so weiter macht, dann ist wenigstens die CDU bald weg vom politischen Fenster. So dumme Menschen kommen heute nicht mehr sehr weit. Der wird schon noch gesagt bekommen, wann der die Klappe zu halten hat. Und wie war das noch gleich? Wer am lautesten quietscht will geölt werden? Wobei wir wieder beim Thema der verheimlichten Sexualität wären. Ein Teufelskreis!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#30 bananasEhemaliges Profil
  • 22.07.2010, 20:10h
  • Gut das selbst Parteifreundin Merkel in Bildung investieren will. Vielleicht bleibt was hängen. Ostsachsen, also das Gebiet um Dresden nannte man damals, zu DDR-Zeiten, "Tal der Ahnungslosen".
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel