Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12572
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Ludwigshafen verbietet NPD-Demo


#21 eMANcipation*Anonym
  • 12.08.2010, 16:52h
  • Antwort auf #12 von !!!!
  • "Was aber hat das mit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu tun? "

    Jeder kann sich seine eigene Form des Rassismus erschaffen.

    Die einen auf Basis der Hautfarbe, die anderen auf Basis der Religionszugehörigkeit wieder andere auf Basis der sexuellen Identität oder der sozialen Herkunft.

    Wenn Menschen in dieser Gesellschaft als minderwertig behandelt, wenn ihnen effektiv gleiche Rechte und ein gleichberechtigtes, würdevolles Leben verweigert werden, dann haben wir es im Kern mit ein und derselben gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit zu tun!

    Wer sich also glaubwürdig und nachhaltig gegen Homophobie einsetzen will, muss auch alle anderen Formen des Menschenhasses gleichermaßen an den Pranger stellen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#22 lolloAnonym
#23 alexander
#24 hwAnonym
  • 12.08.2010, 23:06h
  • Besser als tausend Worte und hunderte Beiträge:

    Gerichtsentscheidung
    Neonazi-Marsch genehmigt - Gegendemo verboten

    Das Verwaltungsgericht Hannover hat einen Neonazi-Propagandamarsch erlaubt und eine DGB-Gegendemo verboten. Begründung: Für beides gebe es nicht genug Polizisten, die Rechtsradikalen hätten ihre Veranstaltung zuerst angemeldet - und vor allem gehe von den Linken mehr Gefahr aus. Die Empörung ist groß.

    www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,711611,00.html
  • Antworten » | Direktlink »
#25 hwAnonym
#26 herve64Ehemaliges Profil
  • 13.08.2010, 09:24h
  • Antwort auf #10 von Fiete_Jansen
  • Ich glaube nicht, dass rechtsradikalen Parteien durch ein Verbot der Geldhahn abgedreht wird. Allenfalls fallen die öffentlichen Gelder weg, z. B. in bezug auf Wahlkampfzuschüsse. Dies jedoch macht einen geringen Bruchteil aus. Im Hintergrund haben die schon ihre Sponsoren, die sich jetzt zwar öffentlich nicht unbedingt explizit rechtsradikal geben (schließlich muss man ja den demokratischen Schein nach außen wahren), für die die Neonazis jedoch nützliche Deppen bei der Umsetzung ihrer eigenen unterdrückerischen Vorstellungen sind.

    Gib dich da also bloß keinen Illusionen hin.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#27 draganProfil
#28 Fiete_Jansen
#29 Fiete_Jansen
#30 rosinanteAnonym
  • 13.08.2010, 16:11h
  • Antwort auf #29 von Fiete_Jansen
  • er meint die liga darüber.
    in nebeligen worten könnte man es so erklären, dass die alliierten den atombombenabwurf auf LU/MA mit bedacht planten.
    zuzüglich pumpentechnik V2 und raketenstahl(z.b. frankenthal, ksb)

    i.g. farben-> basf-> fritz ries, h. m. schleyer, kohl, et al.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »

» zurück zum Artikel