Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12582
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwules Porno-Label kämpft gegen Tauschbörsen


#15 MarcusAnonym
  • 15.08.2010, 10:36h
  • Antwort auf #8 von Liedel
  • Falsch. hier spricht man nicht von den Darstellern denn die leben nicht davon. Für die ist es ein Job mit Gage oder Honorar.
    Es geht hier um Arbeitsplätze bei Großhändlern mit deren Mitarbeiter oder Händlern, von Gaykinos und co welche Mitarbeiter entlassen mussten oder sogar ihren Laden komplett schließen mussten weil sie einfach nach den Umsatzeinbußen nicht mehr weiter machen konnten. Des weiteren musst du sehen das der Verkaufspreis im Laden lange nicht dem Preis entspricht was ein Produzent für sein Produkt bekommt. Da sind nämlich noch Großhäündler und Händler dazwischen welche daran verdienen wollen und auch müssen.
    Ich weiß nicht was ihr so beruflich macht, aber sicher wärt ihr auch nicht glücklich darüber wenn ihr euch viel Arbeit mit eurem Job macht und dann kommt ein anderer der sich einfach eurer Arbeiten bedient ohne euch dafür zu bezahlen, oder noch krasser, der eure Arbeitsergebnis stiehlt und damit auch noch selbst Geld verdient.... nichts anderes passiert hier mit den Produzenten, aber das will ja keiner wahr haben.
    Ich labere hier keine Scheiße dass kannst du mir glauben denn ich bin mehr als nur ein Insider in dieser Branche.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel