Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12620
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mega-Orgasmus-Training


#22 GastGastGastAnonym
  • 23.08.2010, 16:19h
  • Also grundsätzlich sehe ich das auch so, daß der Sexualkundeunterricht deutlich anders bzw. deutlich besser gestaltet werden sollte.

    Meine Schulzeit ist noch nicht so übermäßig lange her und da hatte dieser Unterricht seinen Namen wirklich nicht verdient. In der 5. Klasse hatten wir mal für wenige Wochen eine Unterrichtseinheit wo sehr abstrakt die Geschlechtsorgane besprochen wurden, wobei da absolut der rein biologische Aspekt im Vordergrund stand. Es ging praktisch nur, darum wie ein Kind gezeugt und dann ausgetragen wird, daß Sexualität auch etwas mit Spass zu tun hat kam nicht vor, daß es auch etwas außerhalb von heterosexuellem Sex gibt erst recht nicht. Das Thema Verhütung wurde mal in einer Viertelstunde angesprochen, indem die verschiedenen Methoden kurz aufgezählt wurden. Damit hatte sich das schon erschöpft.

    Für die 8. Klasse war eigentlich auch nochmal Sexualkunde vorgesehen, die dann wohl auch etwas mehr praxisorientiert sein sollte, da die Kinderchen ja so langsam in einem Alter waren wo es dahingehend ernst wurde. Aber während teilweise in der Parallelklasse das besprochen wurde hat unsere damalige Biolehrerin das Thema einfach komplett weggelassen und irgend was ganz anderes im Unterricht durchgenomen.

    Das kann natürlich so nicht sein. Da erwarte ich nun wirklich etwas ganz anderes, angefangen damit daß Sexualkunde überhaupt mal stattfindet, wenn sie im Lehrplan steht. Ich bin selbstverständlich auch dafür daß es nicht mehr darum gehen sollte nur die Fortpflanzung zu betonen und auch nicht nur Heterosexualität zu propagieren.

    Einen konkreten Unterricht, wie man es sich und seinem Partner am besten besorgt halte ich aber auch für falsch an dieser Stelle. Es reicht wenn man den Schülern rüberbringt, daß Spass am Sex und Experimentierfreudigkeit gute Sachen sind. Wenn ihnen da keiner moralischen Hemmnisse in den Weg legt, dann werden sie von ganz alleine auf die Idee kommen sich da Informationen zu holen (z.B. auf ner Seite wie hier). Das reicht doch völlig aus.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel