Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12679
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schlug der Cruising-Mörder zum dritten Mal zu?


#7 predigerAnonym
  • 03.09.2010, 12:06h
  • die meldung bei wdr radio:
    "Nach dem Fund eines getöteten Mannes in einem Wald bei Kerpen fahndet die Polizei jetzt bundesweit nach einem mutmaßlichen Serienmörder. Der noch nicht identifizierte Tote aus Kerpen soll genau wie zwei weitere Mordopfer in Hessen und Baden Würtemberg mit einem Kopfschuss getötet worden sein. Wie in den anderen Fällen im Mai und Juli soll das Opfer Verbindung ins Homosexuellenmilieu gehabt haben. Das Motiv für die drei Morde ist bislang noch unklar. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur."

    da hat der autor es wohl seinen lesern nicht zumuten wollen, "cruising" zu erklären, und das kommt dann dabei raus. selbst wenn "milieu" ein gebräuchliches wort sein sollte - die assoziationen, die es in diesem fall auslöst, sind m.e. völlig fehl am platz. aha, der gehörte zu irgendeinem zwielichtigen gesindel, wer weiß also, ob er nicht irgendwie selber schuld an der tat war.

    naja, von mitschuld reden ja selbst schwule in solchen fällen gern mal...

    über den unsinn, von "homosexuellenmilieu" zu reden, gibt es einige beiträge vom bund lesbischer und schwuler journalistInnen:

    www.homosexuellen-milieu.de

    übrigens: ein viertel aller gewalttaten gegen schwule werden in privaten räumen verübt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel