Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12904
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bund will Homo-Paare im Beamtenrecht gleichstellen


#28 stephan
  • 13.10.2010, 20:00h
  • Wieder so eine 'positive' Nachricht!

    Aber sorry, das einzige, was für mich daran zählt, ist das unumstößliche Faktum, dass die jetzige Koalition wirklich alles tut, um Homo-Partnerschaften nicht vollkommen gleichstellen zu müssen.

    Man wirft uns ständig nur Beruhigungspillen vor und manche sehen das dann auch noch als Fortschritt an. Es ist kein Fortschritt, sondern Taktik, Lavieren zum Ruhigstellen der Homosexuellen einerseits und der Erzkonservativen, die die 'hl. Ehe' nicht durch Homosexuelle entweiht wissen möchten, andererseits.

    Dass FDP- und Unionswähler und insbesondere LSU-Aktivisten dies nicht durchschauen, darf einen nicht verwundern!

    Es ist hohe Zeit für die vollkommene Gleichstellung bzw. für die Eheöffnung. Das einzige worauf ich evtl. verzichten könnte - wenn es unbedingt sein muss - ist der Begriff 'Ehe', denn der stammt nun wirklich aus christlichen Zusammenhängen - er wurde erst in der Zeit nach der französischen Revolution ins Zivilrecht übernommen - und ich möchte mich eigentlich mit den Konnotationen christlicher Weltanschauung nicht belasten.

    Inhaltliche Abstriche von der vollkommenen Gleichstellung (auch im Grundgesetz) aber darf es in keinem Punkt geben und dann sind solche einzelnen hingeworfenen Brotkrummen - wie die obige Meldung - überflüssig. Ja, sie werden in der Retrospektive genauso belächelt werden, wie die Meldungen über Schwarze, die nach langem Freiheitskampf endlich neben Weißen in der Straßenbahn Platz nehmen durften!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel