Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=12904
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bund will Homo-Paare im Beamtenrecht gleichstellen


#42 Timm JohannesAnonym
  • 15.10.2010, 05:37h
  • @goddam liberal

    Sorry es ist sehr wohl im Sinne der Gemeinschaft und der christlichen Nächstenliebe richtig und wichtig, wenn Sozialschmarotzertum bekämpft und auch benannt wird.

    Denn die hartverdienten Steuergelder sind nunmal für diejenigen Kranken, Behinderten, Schwangeren und Menschen da, die keine (!) Arbeit finden können.

    Wenn die Steuergelder derart im Sozialsystem an Menschen gegenwärtig vergeben werden, die schlichtweg kein Bock auf Arbeit haben, dann fehlt das Geld für mehr Kindergeld, für kostenlose Kindergartenplätze, für kostenlose Schulausflüge, usw.

    Nein wenn wir 3 Millionen Arbeitslose haben und gleichzeitig aber im Münsterland keine Spargelstecher zu bekommen sind und aus Osteuropa daher Leute angeworben werden müssen, dann liegt es auch (!) daran, das ein Teil der deutschen Arbeitslosen schlichtweg keinen Bock hat, zu arbeiten. Meinetwegen können diese Leute auch zuhause in ihrer Bude dann bleiben, aber bitteschön sollten sie dann auch keine entsprechende staatliche Unterstützung erhalten, wenn sie kerngesund sind.

    Nee der deutsche Staat macht es Arbeitslosen in vielen Fällen viel zu leicht und das führt dann dazu, das das Geld an anderer Stelle fehlt, wo es dringend gebraucht wird. Und genau das hat Guido Westerwelle angeprangert und da hat er Recht, sage ich als liberaler/grüner Wähler, lutherischer Christ und LSVD-Mitglied. Ich komme vom Lande und weiß, wie hart dort die ländliche Bevölkerung arbeitet, und ich kenne als ehemaliger Student die Problemviertel in Grosstädten wie Köln, Berlin, Hamburg und Bremen, wo kerngesunde Leute am hellichten Tage zu Aldi/Lidl jeden Tag hinrennen und dann in ihre Bude zurückmarschieren. Der Tatort am Wochenende aus Münster hat es gut "auf den Punkt" gebracht.

    Und wer hier im Forum so gern als Linker, dem Sozialschmarotzertum das Wort redet (stromboli, goddam liberal, ...), der schadet in Wahrheit den Interessen von sozialschwachen Familien, Kranken und Behinderten. Denn wo Sozialschmarotzertum sich ausbreitet, bleiben die wahren Hilfsbedürftigen dann "auf der Strecke"; denn das Geld wurde leider schon anderweitig verprasst. Das ist zutiefst unchristlich.

    -----

    Ansonsten gut das unsere Bundesregierung nunmehr die Gleichstellung bei verpartnerten Bundesbeamten und Soldaten angeht. Denn wer als homosexueller Soldat sein Leben für unser Land riskiert, der hat es auch verdient, das sein Partner, mit dem er beim Standesamt war, in der Versorgung gleichgestellt wird.

    Und dafür ein Dankeschön an die Liberalen; an die Grünen auch, da sie dies auch immer mitgetragen haben.

    ---
    An unsere linken Forenblogger sei nur angemerkt: das ihr wirtschaftlich NICHTS draufhabt, habt ihr mit der DDR ausreichend gezeigt. Darauf kann ich wirtschaftspolitisch echt verzichten, das die Linkspartei auf Bundesebene an die Macht kommt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel