Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=13181
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Es wird besser - Dank UK-Premier David Cameron


#4 eMANcipation*Anonym
  • 20.11.2010, 21:25h
  • Antwort auf #3 von eMANcipation*
  • Ach ja,

    welche Folgen die aggressive Klassenpolitik im Namen der Superreichen und gegen das Volk,

    auf Kosten der ohnehin sozial Benachteiligten,

    die die konservative Regierung von Mr. Cameron in Großbritannien gerade durchdrückt,

    für sämtliche Bemühungen im Kampf gegen Homo- und allgemein Xenophobie haben werden,

    kann sich jeder selbst ausrechnen.

    Wenn Herr Cameron schwulen und lesbischen Erwerbslosen das Wohngeld streicht oder schwule und lesbische Studenten, die nicht aus reichen Familien stammen, einen Schuldenberg von Zehntausenden Pfund zur Finanzierung ihrer Studiums aufbrummt, dann kann er sich seinen Alibi-Auftritt sparen!

    Außerdem geht es nicht darum, homosexuelle Jugendliche nur mit schönen Worten zu vertrösten und ihre Probleme zu individualisieren, sondern endlich einklagbaren und rechtsstaatlich gesicherten Schutz vor jeder Diskriminierung im Alltag, ganz besonders auch im "Erziehungs"- und Bildungswesen, zu garantieren.

    Die vorherige britische Regierung der Labour-Partei hat in diesem Bereich einige ihrer wenigen sehr guten bis vorbildlichen Taten vollbracht, an der sich alle, die nicht nur heucheln, sondern handeln, messen lassen müssen!

    www.pinknews.co.uk/2009/12/10/schools-to-record-all-homophob
    ic-sexist-and-racist-bullying/
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »

» zurück zum Artikel