Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=13251
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwule Komödie aus Berlin: "Alex und der Löwe"


#3 Schnitzel HunterAnonym
  • 06.03.2011, 13:45h
  • Antwort auf #2 von XDA
  • Einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe.
    Schlechte Darsteller(denn von schaupielerrei kann keine rede sein, sogar die "Liebeszenen" wirken gestellt und nicht gespielt)
    Grotten Ton (da hört man beim Tanzen der Darsteller jeden schritt auf dem boden und die Musik wurde nicht mal drübergelegt, also Tanzen die Darsteller ohne Musik)
    Das Sett ist aber das aller letzte, die Clubaufnahmen gehn über haubt nicht .(und das soll Berlin sein? OMG, Statisten bekommt man hier für ein Warmes Essen und dann sieht es auch voll aus im Club.)
    Und dann noch das Buch zum Dreh, hilfe.
    Kammera und Schnitt sind einfach schlecht.( wirkt als ob es auf einem Appel geschnitten und vertont wurde.)
    Fazit: "Nur" weil die "Storry"( wenn man bei dem "Film" überhaubt davon sprechen darf) eine Schwulen inhalt hat, ist er nicht unbedingt auch ein Film den man "hier" vorstellen muss.
    Er ist einfach Sau schlecht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »